Hemer - Natur + Garten

Beiträge zur Rubrik Natur + Garten

Im Märkischen Kreis ist heute mit Starkregen, Hagel und Sturm zu rechnen. Archivfoto: Miriam Dabitsch

Märkischer Kreis: Starkregen, Hagel und Sturm
Auf Sturmtief Dorchen folgt heute Emmelinde

Gestern kam der Märkische Kreis mit Sturmtief „Dorchen“ noch recht glimpflich davon, doch am heutigen Freitag wird „Emmelinde“ erwartet. Eher ruhig stellte sich für die Feuerwehr im Märkischen Kreis die Lage am Donnerstagnachmittag, 19. Mai, dar. Während des Sturmtiefs am Nachmittag fuhr die Feuerwehr neun Einsätze; bis Freitagmorgen waren es 22. Dabei handelte es sich ausnahmslos um umgestürzte Bäume auf Fahrbahnen. Rund 240 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Es wurde niemand verletzt.
...

  • Iserlohn
  • 20.05.22
  • 1
  • 1
Um möglichst vielen Tulpen ein langes Blumenleben zu ermöglichen, gibt der Sauerlandpark sie in gute Hände ab.

Sauerlandpark gibt Blumen kostenlos ab
Tulpen suchen ein Zuhause

Und wieder einmal ist das Blumenmeer des Sauerlandparks Geschichte. Doch jetzt, wo die Tulpen verblüht sind, verschenkt der Sauerlandpark traditionell den Großteil von ihnen. 100.000 Tulpen, rund 400 unterschiedliche Sorten, streckten in den letzten Wochen die Köpfe aus dem Boden der zahlreichen Beete, verwandelten den Park in eine wunderschöne florale Frühlingswelt, schufen das einzigartige Frühlingserwachen. Es war ein beeindruckendes Bild, das zehntausende Besucher in Augenschein genommen...

  • Hemer
  • 18.05.22
Barfuß und mit verbundenen Augen durch den Wald. Foto: LWL/Herstell
5 Bilder

Was ist Waldbaden?
Sauber und rein im Einklang mit der Natur

Schon mal ausprobiert? - Im Wald die Seele baumeln lassen, das ist Erfrischung für den Körper und Geist. Zu dieser Erkenntnis gelangten jedenfalls die Teilnehmer der diesjährigen Aktion „Waldbaden“ am Tag des Wanderns. 16 HemeranerInnen waren der Einladung der LWL-Klinik gefolgt und trafen sich mit dem Wildnispädagogen Stefan Alberts, der einige Überraschungen im Gepäck hatte. „Erst einmal die Schuhe ausziehen“, forderte er die Teilnehmenden auf. Denn wer kann sich wohl daran erinnern, das...

  • Hemer
  • 15.05.22
Dr. Johannes Osing (links), Fachdienstleiter Umwelt beim Märkischen Kreis, und Klimaschutzbeauftragte Petra Schaller (rechts) begleiten das Projekt Wassertour der HSPV Studenten (von links) Dahlia Kaps, Nele Marie Petersen, Noah Droste, Nelly Schanzmann, Manuel Melchert und Michael Borck. Foto: Ulla Erkens/Märkischer Kreis

Wassertour durch den Märkischen Kreis
Zu viel oder zu wenig Wasser

Unter dem Motto „Zuviel Wasser – Zu wenig Wasser“ startet am Samstag, 28. Mai, die kostenlose Wassertour des Märkischen Kreises. Mit dem Bus werden verschiedene Stationen angefahren, bei denen die Teilnehmer viel Wissenswertes rund um das kostbare Gut erfahren. „Wie gut ist eigentlich die Qualität des Wassers in Ihrer Heimat, mit dem Sie jeden Tag kochen, Wäsche waschen oder es trinken? Haben Sie sich schon einmal gefragt, was zu viel oder zu wenig Wasser für eine Feuerwehr oder ein Wasserwerk...

  • Menden (Sauerland)
  • 12.05.22
Imker Norbert Pusch (l.), SIH-Meister Raphael Kinold und Unterstützerin Katja Pütter-Ammer freuen sich über die Blühwiesen in Gerlingsen. Foto: SIH

SIH und Katja Pütter-Ammer für mehr Artenvielfalt
11.000 qm Blühwiese in Gerlingsen

Iserlohn. Die geschäftsführende Gesellschafterin des heimischen Gesundheitsunternehmens Katja Pütter-Ammer hat dem SIH ihre private Unterstützung angeboten: Mehr als 11.000 Quadratmeter Grünflächen hat der SIH dadurch in dieser Woche in Blühwiesen anlegen können. Nahrung für Schmetterlinge, Bienen und Co.Demnächst werden die Bereiche in Gerlingsen (an der Barbarastraße, Michaelstraße, Im Hudegrund, Am Schürenbusch und am Heisterbuschweg) verschiedensten Insekten Nahrungsvielfalt bieten. „Für...

  • Iserlohn
  • 07.05.22
Die Grasnarbe wird aufgeschlitzt, das Saatgut eingebracht und der Boden wieder angedrückt. Foto: SIH
2 Bilder

SIH verwandelt 11.500 Quadratmeter in Blühwiesen
Für die Hummeln und Bienchen

Hemer. In Hemer sind dieser Tage Traktoren des Stadtbetriebs Iserlohn/Hemer (SIH) im Auftrag der Stadt Hemer im Einsatz auf verschiedenen Wiesenflächen zu sehen. Die Arbeiten, die auf den ersten Blick die Umwandlung der Böden in Kartoffelacker vermuten lassen, dienen vielmehr der Vorbereitung von Blühwiesen. Seit zwei Jahren entwickelt der SIH Rasenflächen in Blühwiesen mit hohem Artenreichtum an Pflanzen und Insekten. Nun werden in den kommenden Wochen insgesamt 11.500 Quadratmeter in acht...

  • Hemer
  • 27.04.22
Auf dem Dach des Müllkraftwerkes brütet ein Wanderfslken-Pärchen. Fotos: AMK mbH / Adrian Bomba
2 Bilder

Iserlohn: Ungewöhnlicher Brutplatz
Auf dem Dach des Müllkraftwerkes nisten Wanderfalken

Auf dem Dach der Iserlohner Müllverbrennungsanlage in der Giesestraße nistet auch in diesem Jahr ein Wanderfalken-Pärchen. Waren es im letzten Frühling zwei Jungvögel, die dort heranwuchsen, sind es diesmal sogar vier Eier, die im Nest liegen. „Es ist erfreulich, dass die Wanderfalken treue Gäste auf unserem Gelände sind. Die Bedingungen zur Aufzucht ihres Nachwuchses scheinen für die Tiere hier ideal zu sein. Gemeinsam mit dem Naturschutzbund werden wir dafür sorgen, dass das auch so bleibt“,...

  • Iserlohn
  • 25.03.22
  • 1
Diese beiden Hündinnen aus Rumänien haben einiges hinter sich und suchen jetzt jeweils ein liebevolles Zuhause.
5 Bilder

Tierheim Iserlohn: „Wir suchen ein Zuhause“
Zwei Welpen aus Rumänien

Diese zwei Hunde hatten wohl einen Waschbär in der Familie, zumindest ihrer einmaligen Zeichnung nach. Und damit soll leider schon Schluss mit der drolligen Beschreibung sein, denn Hanni und Nanni (so wurden die Beiden vom Tierheim-Team Iserlohn getauft) haben einen 30 stündigen Transport aus Rumänien hinter sich und sind völlig erschöpft. Dennoch könnten sie das große Los gezogen haben und jetzt die Chance auf ein tolles Zuhause. Die Welpen sind erst circa fünf Monate alt. Schön wäre für jeden...

  • Iserlohn
  • 12.03.22
Zur Anlage einer Insekten-Oase im heimischen Garten kann das Saatgut ab heute kostenlos und so lange der Vorrat reicht im Eingangsbereich des Hemeraner Rathauses abgeholt werden. Flyer: Stadt Hemer

Tag des Artenschutzes
Insektenoase fürs Zuhause

Hemer. Zur Anlage einer Insekten-Oase im heimischen Garten kann kostenlos Saatgut ab sofort im Eingangsbereich des Hemeraner Rathauses abgeholt werden. Der städtische Fachdienst „Klima und Umwelt“ hat den „Tag des Artenschutzes“ zum Anlass genommen, eine Aktion zum Schutz von Insekten zu initiieren. Seit 1989 hat die Menge der fliegenden Insekten dramatisch, um 75 Prozent, abgenommen. Für viele bedrohte Insektenarten stellen kleine Wildblumenflächen in den Gärten wahre Rettungsinseln dar. Die...

  • Hemer
  • 09.03.22
Die Kinder der Bärenbande mit ihrem Team sowie der Förderverein der städtischen Kindertageseinrichtung sind sehr stolz auf ihre Purpur-Erle. Sie sind Baumpaten für ein gutes Klima.

Waffelbackaktion für eine StadtBaumPatenschaft
Bärenbande stiftet Purpur-Erle

Die Kinder der städtischen Kindertageseinrichtung Bärenbande mit ihrem Team sind "StadtBaumPaten" für ein gutes Klima geworden und sind sehr stolz auf ihre Purpur-Erle. Im Dezember starteten die Erzieher der Kindertageseinrichtung in Kooperation mit dem Förderverein der Bärenbande eine Waffelbackaktion. Das Ziel war, mit dem Erlös des Verkaufes eine Stadt-Baum-Patenschaft beim Stadtbetrieb Iserlohn/Hemer einzugehen. Bei dieser Aktion ist die stolze Summe von 254 Euro zusammengekommen, die vom...

  • Hemer
  • 18.02.22
Grüne Oasen wie diese gibt es sicher auch in Hemer. Die Stadt sucht sie.

Offene Gärten im Ruhrbogen
Grüne Oasen gesucht

Auch in diesem Jahr öffnen private Gärten unter dem Motto „Offene Gärten im Ruhrbogen“ wieder ihre Pforten für interessierte Gartenliebhaber. Jeder, der schon einmal Gast in einem der „Offenen Gärten im Ruhrbogen“ war, freut sich schon heute auf die neue, mittlerweile 14. Saison. Ab Mai öffnen die Gartenbesitzer ihre liebevoll gestalteten Gärten, gewähren Einblicke in ihre Gartengestaltung und bieten neben Inspirationen nicht selten auch Kaffee und Kuchen, um das Gartenerlebnis für die Besucher...

  • Hemer
  • 13.02.22
Ein Fuchs bei der Jagd nach Mäusen. Foto: Werner Eigelshofen
4 Bilder

Umstritten: Fuchsjagd in Iserlohn
Der Fuchs: Jäger und Gejagter

Am Sonntag, 13. Februar, endet die sogenannte Fuchsansitzwoche in Iserlohn-Hennen. Die Jagd ist ein gesellschaftliches Thema, das seit langem umstritten ist. Der Ton wird rauer, die Emotionen kochen hoch. Alexander Heese, Vorsitzender des Hegerings (der örtlichen Organisationseinheit des Landesjagdverbandes) mahnt zur Sachlichkeit. Doch die Tierschutzorganisation PETA (People for Ethical Treatment of Animals, zu deutsch: "Menschen für den ethischen Umgang mit Tieren") klagt an. Fuchsjagd soll...

  • Iserlohn
  • 08.02.22
Zur Erhaltung des Gehölzstreifens als Saumbiotop sind regelmäßige Pflegemaßnahmen entlang des Waldschlößchenweges notwendig. Foto: Stadt Hemer

Grünarbeiten in Hemer
Pflegearbeiten entlang des Waldschlößchenweges

Zur Erhaltung des Gehölzstreifens als Saumbiotop sind regelmäßige Pflegemaßnahmen notwendig. Wie bereits in den vergangenen Jahren werden ab Montag, 24. Januar, in zwei Abschnitten mit einer jeweiligen Länge von 50 Metern entlang des Waldschlößchenweges Gehölze auf den Stock gesetzt. Es handelt sich hierbei um das Stück hinter dem Treppenaufgang Am Perick und den Bereich zwischen Bussardweg und Falkenweg. Dabei ist vorgesehen, dass einzelne Sträucher oder Bäume in unregelmäßigen Abständen...

  • Hemer
  • 23.01.22
Die vierte Naturpark-Schule im Märkischen Kreis ist die Regenbogenschule in Hemer. Barbara Dienstel-Kümper, stellvertretende Vorsitzende des Naturparkvereins, Landrat Marco Voge und Christian Schweitzer, Bürgermeister der Stadt Hemer, haben die Förderschule in Trägerschaft des Märkischen Kreises ausgezeichnet. Foto: Hannah Heyn/Märkischer Kreis
2 Bilder

Neue Naturpark-Schule in Hemer
Klassenzimmer in der Natur

Die Regenbogenschule in Hemer wurde vom Naturpark Sauerland Rothaargebirge als vierte Naturpark-Schule im Märkischen Kreis ausgezeichnet. Insgesamt gibt es zehn Naturparkschulen in der Region. Mit Entdeckerwesten können die Schüler*Innen der Förderschule des Märkischen Kreises auf Erlebnistour durch die Natur gehen. Wer in der heimischen Natur unterwegs ist, kann die verschiedensten Pflanzen und Tiere entdecken. Auch für Kinder im Märkischen Kreis ist die Natur ein wichtiger Erlebnis- und...

  • Iserlohn
  • 09.12.21
Axel Böckers Foto der lachenden Libelle schaffte es unter die Finalisten beim Lustigsten Wildtierfotowettbewerb der
Welt zu kommen Foto: Axel Böcker
2 Bilder

Hemeraner beim lustigsten Wildtierfotowettbewerb
Mit der lachenden Libelle bis ins Finale geschafft

Die lustigsten Tierfotos der Welt werden jährlich mit den "Comedy Wildlife Photography Awards" ausgezeichnet. In diesem Jahr schaffte es Axel Böcker aus Hemer mit einem Schnappschuss einer lachenden Libelle bis ins Finale des Wettbewerbs. Wieso können wir uns über das Aussehen und Verhalten von Tieren nur so amüsieren? - Verhaltenforscher meinen zu wissen, dass manche Verhaltensweisen der Tiere sehr menschlich erscheinen und sich der Mensch dann selbst erkennt. So wie bei einem der diesjährigen...

  • Iserlohn
  • 09.12.21
  • 1
4 Bilder

Ist der Iserlohner Stadtwald noch zu retten?
10.000 Bäume gepflanzt

Die sozial engagierten Rotarier und Lions aus Iserlohn und Umgebung werden immer grüner: Blumen pflanzen im Sauerlandpark (siehe Beitrag) und jetzt sogar 10.000 Bäume im Stadtwald. Der Iserlohner Forst hat sich in den letzten Jahren verändert. Wo früher noch jede Menge Fichten standen, klaffen mittlerweile freie, vertrocknete Flächen. Nicht nur der Klimawandel ist Schuld am Baumsterben, auch der Borkenkäfer trägt dazu bei. Im Stadtwald mussten daher mehr als 200 Hektar „toter Wald“ abgeholzt...

  • Iserlohn
  • 08.12.21
Der Jübergturm in Hemer. Foto:  Oliver Pohl

Die Heimat entdecken
Wanderung „Von Turm zu Turm“

Am Sonntag, 3. Oktober,  wird erstmalig eine Wanderung durch das Märkische Sauerland „Von Turm zu Turm“ angeboten. Treffen ist um 10 Uhr an der Tourist-Info in Hemer-Deilinghofen, von wo die Wanderer um 10.15 Uhr ein Bus zum Startpunkt der Wanderung bringt. Vom Danzturm in Iserlohn aus geht es ein kurzes Stück entlang der Waldroute Sauerland, die gerade ihre Zertifizierung als Qualitätswanderweg erneuert bekommen hat. Auf bekannten und weniger bekannten Wegen und Pfaden geht es dann Richtung...

  • Hemer
  • 25.09.21
  • 1
  • 1
Fledermäuse fliegen mit den Händen und ´sehen` mit den Ohren. Foto: SPH

Hemer: Vampirnacht im Felsenmeer
Schon mal eine Fledermaus aus der Nähe gesehen?

Wenn die Dämmerung kommt, segeln sie lautlos über den Hemeraner Abendhimmel: Fledermäuse. Kurz nach der traditionellen internationalen Fledermaus-Nacht 2021 lädt der Sauerlandpark Hemer am Sonntag, 19. September um 19:00 Uhr zu einem spannenden Spaziergang ein. Mit Fledermausdetektor und unter fachkundiger Anleitung können sich alle, die an der Führung durch den natürlichen Lebensraum der heimischen Fledermaus, das Hemeraner Felsenmeer, teilnehmen, von den kleinen Insektenfressern in ihren Bann...

  • Iserlohn
  • 03.09.21
Am 31. Juli endet die Frist für alle Hobbygärtner, die noch drei Bilder ihrer Vorgarten- und Balkonbepflanzung einreichen wollen.

Die „Goldene Gießkanne“
Iserlohn blüht auf – Fotowettbewerb bis zum 31. Juli

In vielen Vorgärten und auf den Balkonen im Stadtgebiet dürfte es mittlerweile wunderbar grünen und blühen. Zeit, die Kamera hervor zu holen und am heimischen Wettbewerb teilzunehmen. "Dies ist die beste Zeit, um Fotos von den blühenden Pflanzen in den Vorgärten und Balkonen zu machen und sie bei uns einzureichen", sagt Judith Miklis vom Stadtmarketing. Der traditionelle Gärtner-Wettbewerb "Goldene Gießkanne" ist im letzten Jahr nach einer rund zehnjährigen Pause wieder ins Leben gerufen...

  • Iserlohn
  • 01.07.21
Oft verwechselt: der Riesen-Bärenklau (l.) und der harmlose Wiesen-Bärenklau. Wer genau hinschaut, kann die „spitz-gezackten“ Blätter des Riesen-Bärenklaus aber von der deutlich runderen Form des Wiesen-Bärenklaus unterscheiden.

Stadt bittet um Hinweise
Hemeraner sollen öffentliche Stellen mit Riesen-Bärenklau melden

Die Stadt Hemer bittet Bürger, Wuchsorte von Riesen-Bärenklau in Bereichen von Wegen, Straßen, Schulen, Spielplätzen und Kindergärten zu melden. Der Riesen-Bärenklau (Heracleum mantegazzianum), bekannt auch unter dem Namen Herkulesstaude, stellt ein Risiko für Mensch und Natur in Hemer dar. Die nichtheimische Art breitet sich vor allem entlang von Fließgewässern – beispielsweise entlang des Sundwiger Bachs – und Verkehrswegen immer stärker aus. Neben der potentiellen Verdrängung der heimischen...

  • Hemer
  • 22.06.21
Die "Offenen Gärten im Ruhrbogen" sollen in diesem Jahr ab Juli wieder stattfinden.

Offene Gärten im Ruhrbogen 2021
Besitzer öffnen wieder ihre Gärten

Nachdem im vergangenen Jahr die Aktion wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden musste, sollen die "Offenen Gärten im Ruhrbogen" in diesem Jahr ab Juli wieder stattfinden. Darauf haben sich die neun beteiligten Kommunen Arnsberg, Balve, Fröndenberg/Ruhr, Hemer, Iserlohn, Menden, Neuenrade, Sundern und Wickede (Ruhr) verständigt und die vergangenen Monate dazu genutzt, den Internetauftritt zum Projekt komplett zu überarbeiten. Der neue Internetauftritt unter www.gaerten-im-ruhrbogen.de stellt...

  • Iserlohn
  • 14.06.21
  • 1
  • 1
Eine Kräuterwanderung rund um die Burg Altena wird am Sonntag, 20. Juni, angeboten.

Sehen, schmecken, fühlen, riechen
Kräuterwanderung um die Burg Altena

Sehen, fühlen, riechen, schmecken: Gerade jetzt im Frühsommer haben die wilden Kräuter besondere Kraft und bieten neben ihrer zum Teil heilenden Wirkung auch eine leckere Abwechslung auf dem Speiseplan. Die Museen der Burg Altena bieten als erste Veranstaltung in diesem Jahr eine Kräuterwanderung an. Kursleiterin Sabine Kemper startet am Sonntag, 20. Juni, um 13 Uhr am üppig bepflanzten Beet auf dem oberen Burghof. Dort erhält die Gruppe eine kurze Einführung ins Thema. Auf dem zweistündigen...

  • Menden (Sauerland)
  • 14.06.21
2 Bilder

Corona: Lockerungen in Iserlohn
Die Dechenhöhle ist wieder geöffnet

Die Dechenhöhle ist wieder täglich zwischen 10 Uhr und 16 Uhr geöffnet! Folgende Regeln gelten für den Besuch: - Den Termin für die Begehung erhalten die Besucher vor Ort an der Kasse der Dechenhöhle beim Erwerb des Tickets. - Ein tagesaktueller negativer Corona-Test ist nicht notwendig. - Alle Personen, die an einer Höhlenbegehung teilnehmen, müssen ihre Kontaktdaten auf einem Formular hinterlassen, welches an der Dechenhöhle ausgegeben wird. - Aufgrund der Schutzmaßnahmen ist die Anzahl der...

  • Iserlohn
  • 26.05.21

Beiträge zu Natur + Garten aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.