Michael Heilmann triumphiert bei Bürgermeister-Stichwahl mit sensationellen 81,04 Prozent

Anzeige
Hemers Erster Beigeordneter Dr. Bernd Schulte (re.) überbrachte die Glückwünsche der Verwaltung an den glücklichen Michael Heilmann, ab sofort „Chef“ im Rathaus.

Von solch einem Wert konnte selbst sein Vorgänger auf dem Chefsessel des Hemeraner Rathauses nur träumen. Mit sensationellen 81,04 Prozent setzte sich Michael Heilmann in der Stichwahl um das Bürgermeisteramt gegen seinen CDU-Widersacher Wolfgang Römer durch.

Es waren noch längst nicht alle Wahlbezirke ausgezählt, da gratulierte der sichtlich tief enttäuschte Wolfgang Römer dem strahlenden Gewinner Michael Heilmann zum Sieg und wünschte ihm alle Gute für seine schwere Aufgabe.
Denn bereits früh wurde deutlich, dass sich die Hemeraner und Hemeranerinnen bei der Frage nach der Esken-Nachfolge festgelegt hatten - und das mehr als eindeutig. Um 18.11 Uhr lief das Ergebnis des ersten Wahlbezirkes auf der großen Leinwand. In der Freiherr-vom-Stein-Schule hatten sich 76 Prozent für Michael Heilmann und nur 24 Prozent für Wolfgang Römer ausgesprochen. Und dieser frühe Trend sollte sich nicht nur festigen, sondern sogar noch verstärken. Dass der Bredenbrucher in seinem Heimatbezirk auf sensationelle 91,87 Prozent der abgegebenen Stimmen kommen würde, hatte vielleicht noch erwartet werden dürfen, aber dass er z. B. auch im katholischen Gemeindezentrum Deilinghofen die 90%-Marke überspringen würde (90,08%), hätte wohl niemand vorausgesagt.
Am Ende wies Michael Heilmann seinen CDU-Konkurrenten mit 81,04 zu 19,96 Prozent in die Schranken.
„Das ist für mich auch ein sehr emotionaler Moment. Vielen Dank an alle, die mir in den vergangenen Wochen Mut zugesprochen und mich auf vielfältigste Weise unterstützt haben“, so Hemers neuer Bürgermeister in einem ersten kurzen Statement nach dem überwältigenden Wahlergebnis.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.