SPD-Fraktion beim Stadtbetrieb-Iserlohn-Hemer SIH

Anzeige

Nach grundlegenden Änderungen ist der SIH wieder in normalem Fahrwasser, da die Phase des Zusammenwachsens der Stadtbetriebe Iserlohn und Hemer abgeschlossen ist. So informierte sich die SPD-Fraktion nach einer Einladung vor Ort über den Entwicklungsstand. Der Vorstand Holger Boehnert und die Betriebsleiter Uwe Ziemann, Hartmut Sonderhüsken und Claudia Schulte-Berg empfingen die SPD auf dem Gelände an der Corunna.

Der Vorstand Holger Boehnert berichtete über die Aufgabenbereiche des SIH. Straßen,Wege und Plätze, Reinigung und Winterdienst, Kanäle und Gewässer, Grünpflege, Friedhöfe und Forstbereiche fallen in den umfangreichen Aufgabenbereich des SIH.
Bereits bei der Gründung wurden dem SIH erhebliche Effizienzforderungen aufgebürdet. Dem SIH ist es jedoch bisher gelungen, so berichtete der Vorstand Holger Boehnert , die Effizienzvorgaben zu erfüllen. Diese Vorgaben konnten erreicht werden, so wurde eine entsprechende Frage beantwortet, ohne den gewohnten Standard zu gefährden.
Die Einbindung von mehr als 200 Praxis erfahrenen Mitarbeitern führt Schritt für Schritt zu Einsparfortschritten. Voraussetzung war die Schaffung eines wachsenden Wir- bzw. Teamgefühls, sodass bisher auf teure externe Gutachter verzichtet werden konnte, um weiter auf dem gewünschten Rationalisierungsweg fortzuschreiten.
Die Arbeitsbedingungen wurden für die Mitarbeiter grundlegend verbessert. So hinterließen z.B. die besichtigten Sozialräume einen vorbildlichen Eindruck. Abschließend bedankte sich der Fraktionsvorsitzende Hans-Peter Klein beim Vorstand Holger Boehnert für die Einladung und stellte fest, dass die Idee eines Gemeinschaftsunternehmens von Iserlohn und Hemer sich in der täglichen Praxis bewährt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.