besondere Lernleistung zum Thema "Die Flüchtlingskrise - Umgang in Herne" im 8. Jahrgangs des Pestalozzi-Gymnasiums

Anzeige
Herne: Pestalozzi-Gymnasium | Eine besondere Lernleistung erbrachten Lara Wiemer und Sarah Gatawis, Schülerinnen des 9. Jahrgangs des Pestalozzi-Gymnasiums, Ende letzten Schuljahres. Betreut von der Lehrkraft Herrn Gösling beschäftigten sich die beiden Pestalozzi-Schülerinnen intensiv mit der Flüchtlingskrise. Die Ergebnisse ihrer Recherche und ihrer Befragung Herner Bürger/innen stellten sie Ende des Schuljahres der Schulleitung und in einer beeindruckenden Präsentation Mitschülerinnen und -schülern ihres Jahrgangs vor.
Details sind dem nachstehenden Bericht der beiden eifrigen PG-Schülerinnen zu entnehmen.
"Unser Portfolio-Projekt hatte das Thema "Die Flüchtlingskrise - Umgang in Herne". Wir entschieden uns für dieses Thema, da wir es sehr spannend fanden, die aktuelle Flüchtlingssituation einmal aus der Herner Sicht zu betrachten. Andererseits waren wir auch direkt betroffen, da unsere Sporthalle zu dieser Zeit als temporäre Flüchtlingsunterkunft genutzt wurde. Unsere Arbeit erstreckte sich über etwa 6 Wochen. Wir recherchierten im Internet, besuchten Vorträge zum Thema Flüchtlinge, befragten Passanten mithilfe unseres ausgearbeiteten Fragebogens in der Innenstadt sowie in unserer Schule und sammelten praktische Erfahrungen bei einer Flüchtlingsarbeit in einer Kirchengemeinde. Außerdem bekamen wir einen Interviewtermin zur Füchtlingspolitik bei unserem Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda.Die Ergebnisse unserer Arbeit fassten wir in einer Präsentation zusammen, die wir zuerst einem kleinen Komitee vorstellten, bestehend aus dem Schulleiter, der stellvertretenden Schulleiterin und unserem Klassenlehrer, und anschließend am Donnerstag vor den Ferien unserer kompletten Stufe in der Aula präsentierten." Lara Wiemer & Sarah Gatawis
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.