Südliche Klänge fürs Neue Jahr

Anzeige
Michele Wolfram (Sparkasse) und Gerald Gatawis (Musikschule) versprechen ein unterhaltsames Neujahrskonzert. Foto: Erler
Herne: Kulturzentrum | Was die Wiener können, das können wir auch, dachten sich zur Jahrtausendwende die Verantwortlichen der Städtischen Musikschule und beschlossen von da an das Neue Jahr mit einem Konzert zu begrüßen. Die Rechnung ging auf und seitdem ist das Neujahrskonzert der Herner Symphoniker ein musikalischer Glanzpunkt zu Beginn des Jahres. In diesem Jahr geht es am Sonntag, 5. Januar, im Kulturzentrum geradezu im Galopp Richtung Süden.
Mit der Ouverture zur Operette „Leichte Kavallerie“, dem Klassiker Franz von Suppés, nimmt Dirigent und Orchesterleiter Elmar Witt die Zuhörer mit auf eine schwungvolle musikalische Reise. Unter dem Motto „Klänge des Südens“ stehen viel versprechende Titel auf dem Programm, darunter der Walzer „Espana“ von Emile Waldteufel sowie die Carmen-Suite von Georges Bizet. Ein Neujahrskonzert ohne Musik des Walzerkönigs Johann Strauß, das geht natürlich gar nicht. So erklingen u. a. der Walzer "Rosen aus dem Süden", die Explosions- und die Vergnügungszug-Polka; und dass am Schluss der Radetzky-Marsch einmal nicht erklingen würde, das mag man sich gar nicht vorstellen...
Wie in allen Jahren werden die Nachwuchs-Talente und ambitionierte Hobby-Musiker der Herner Symphoniker wieder durch professionelle Orchestermusiker unterstützt. Schon im zweiten Jahr konnte die Herner Sparkasse als Sponsor ins Boot geholt werden, damit den rund 1600 Zuschauern wieder ein besonderes Programm geboten werden kann.
Wegen der großen Nachfrage wird das Neujahrskonzert am 5. Januar gleich zweimal gespielt: um 11 und um 17 Uhr.
Karten zum Preis zwischen fünf und 20 Euro sind von morgen (25. November) an in der Zeit von 8 bis 14 Uhr ausschließlich unter folgenden Rufnummern erhältlich: 02323/ 91901-14 (für die 11-Uhr-Vorstellung) und 02323/ 91901-16 (für die 17-Uhr-Vorstellung).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.