Kinder im Knast

Anzeige
Ganz stolz ist Enrico auf „seine“ Polizeimütze. (Foto: Ev. Familienzentrum Dreifaltigkeit)
Herne: Ev. Familienzentrum Dreifaltigkeit | Mann, war das aufregend! Die Vorschulkinder des Ev. Familienzentrums Dreifaltigkeit erlebten den Alltag Polizeigebäude.

Zwei freundliche Polizisten in Uniform führten die Kinder nach der Begrüßung zuerst in die Gefängniszelle. Etwas mulmig war da allen schon zumute. Kein weiches Bett, kein Waschbecken, kein Strom. Nur ein Loch im Boden als WC. Nicht nach draußen sehen können, da das Fenster mit einer Milchglasscheibe versehen und es vergittert ist. Die Wände bis nach oben weiß gekachelt. Nein, kein Raum, in dem sich die Kinder länger aufhalten mochten.

Auch die Waffenkammer löste großen Respekt bei den Kindern aus. Eine echte Waffe sieht doch schon ganz schön gefährlich aus. Und das Magazin ist richtig schwer. Und wie groß so eine Patrone ist!

Auf der Wache wurden dann auch noch von jedem Kind die Fingerabdrücke genommen und natürlich die Handschellen ausprobiert. Das hat allen großes Vergnügen gemacht, denn schließlich war es nur ein Spaß. Anschließend gab es noch eine kleine historische Führung durch das Gebäude. An den kunstvoll gestalteten Säulen konnten die Kinder viele Symbole und Szenen aus dem Polizeialltag wieder erkennen.

Aber der Höhepunkt kam noch. Der Einsatzwagen der Polizei mit Blaulicht und Sirene war groß genug, dass alle Kinder darin Platz fanden.
Am Steuer zu sitzen war schon ein ganz besonderes Erlebnis. Mit Polizeimütze, Weste und Signallampe ausgestattet fühlte sich jedes Kind wie ein echter Polizist.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.