Kanuaktionstag mit Vätergruppen bei Canu-Touring-Wanne

Anzeige
  Rund 90 Teilnehmer aus den Vätergruppen der Süd-, Schiller-, und Josefschule fanden den Weg zum Rhein Herne-Kanal und verbrachten auf dem Vereinsgelände des Canu-Touring-Wanne 32/02 e.V.(CTW)( einen rundum gelungenen Tag mit Spiel und Sport.
Für die Kinder stand die neu erbaute physiomotorische Bewegungsbaustelle des Vereins sowie der Erlebnissportanhänger der Kanujugend des Bezirk 3 NRW zur Verfügung. Besonderer Höhepunkt war der dort aufmontierte Kasten, in dem sich ca. 30 m Kriechgänge auf vier Etagen, und eine kleine Höhle befinden. Zeitgleich wurden zahlreiche Drachenbootfahrten in Kleingruppen unter dem Motto „Alle in einem Boot“ angeboten. Der reibungslose Ablauf des Kanuaktionstages wurde durch mehr als 20 Helfer, Übungsleiter und Steuerleute des Vereins sowie die Unterstützung der DLRG - Ortsgruppe Wanne-Eickel möglich gemacht.
Mit den Kanuaktionstagen beschreiten Canu Touring Wanne und das Kommunale Integrationszentrum einen neuen Weg in der Zusammenarbeit als auch in der Ansprache von Vätern, qualitätsvolle Zeit mit ihren Kindern zu verbringen. Die bisherige Projektkooperation mit diversen Einzelveranstaltungen seit 2011 hat gezeigt, das solche erlebnispädagogdischen Tage in besonderer Weise geeignet sind, um Väter und deren Kinder zu erreichen. Im Rahmen eines Kooperations-vertrag versuchen KI und CTW die Veranstaltungen nachhaltig auf Dauer anzubieten. Daher sind die Organisatoren sehr erfreut darüber, dass das Angebot für 2 Jahre durch die Bildungs-und Erziehungsstiftung der Herner Sparkasse finanziell gefördert wird.
Für 2015 sind insgesamt drei Kanuaktionstage geplant.

Die Vätergruppen sind seit 2007 ein pädagogisches Angebot für Väter mit Migrationshintergrund, das immer weiter ausgebaut wurde. Mittlerweile gibt es 6 Vätergruppen in Herne, die aus dem Konzept des Kommunalen Integrationszentrum(KI) hervorgegangen sind. Die erste Gruppe trifft sich in den Räumlichkeiten des KI und ist offen für alle Väter. Dort wird das Angebot von Gürkan Ucan Mitarbeiter des KI umgesetzt. Die weiteren 5 Gruppen finden an Grundschulen statt. Sie werden durch engangierte Herkunftssprachenlehrer, die an den jeweiligen Schulen arbeiten geleitet. Gruppenmitglieder sind Väter der Schülerschaft der einzelnen Schulen. In den 14-tägigen Treffen werden Themen wie Erziehungsfragen, väterbezogene Probleme, Informationen über Ausbildungsberufe, Diskriminierungserfahrungen, Konfliktbewältigung allgemein und innerhalb der Familie, Sprachentwicklung und Mehrsprachigkeit, Schreib und Leseförderung, allgemeine Lernförderung, Ernährung, Vorsorge- und Einschul-ungsuntersuchungen, Leben mit psychischen oder anderen Erkrankungen, Pubertät, schulische Probleme der Kinder und berufliche und gesellschaftliche Situationen der Teilnehmer besprochen. Zu bestimmten Fragestellungen im rechtlichen oder medizinischen Bereich werden externe Referenten zu den Themenabenden eingeladen. Außerdem haben viele Väter mit Migrationshinter grund in ihrem lebensgeschichtlichen Zusammenhang "nebenbei" besondere Qualifakitionen wie handwerkliche, künstlerische, musikalische oder sportliche Fähigkeiten erworben. Es wird darauf geachtet, diesen Potenzialen Wertschätzungen zu verschaffen, indem ihnen Gelegenheit zur Entfaltung geboten wird. Mit diesem Angebot, wird außerdem die Erziehungskompetenz der Väter ge- fördert. Zusätzlich wird den Vätern Raum und Zeit angeboten, um sich mit ihrem Erziehungsstil auseinanderzusetzen.
Weitere Infos über den kleinen Familiensportverein unter: www.ct-wanne.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.