Tod in der SB-Waschanlage

Anzeige
Wohl jeder von uns macht sich Gedanken über die Art und Weise, in der wir eines hoffentlich noch fernen Tages hinscheiden werden. Zu all den Schreckensszenarien, die sich in meinem Inneren abspielen, gesellt sich neuerdings die Befürchtung, dass ich im würdelosen Ambiente einer SB-Waschanlage ableben könnte. Es ist zweifelsfrei meiner Hektik und Schusseligkeit geschuldet, wenn sich die beiden Schläuche wie eine mittelamerikanische Würgeschlange um meinen Oberkörper winden und – wie heute geschehen – auch mal temporär die überlebenswichtige Sauerstoff- und Blutzufuhr unterbinden.

Und – was sonst noch geschehen ist?? Hatte ich doch tatsächlich übersehen, dass das Fenster auf der Fahrerseite nicht völlig geschlossen war und somit Feuchtigkeit ins Wageninnere eindringen konnte. Um trockenen Hinterteils nach Hause zu kommen, hätte ich das Auto vom Beifahrersitz aus steuern müssen. Also musste ich notgedrungen auf dem klatschnassen Fahrersitz die Heimfahrt antreten und mich vor dem Aussteigen vergewissern, dass keine Nachbarn in der Nähe waren, die den Zustand meiner hellen Sommerhose hätten fehldeuten könnten.
11
Diesen Mitgliedern gefällt das:
9 Kommentare
26.592
Karl-Heinz Hohmann aus Unna | 21.08.2015 | 19:36  
9.824
Bernfried Obst aus Herne | 24.08.2015 | 12:20  
24.457
Helmut Zabel aus Herne | 24.08.2015 | 13:21  
10.636
Rainer Bresslein aus Hattingen | 11.09.2015 | 13:09  
2.145
Martina Janßen aus Hattingen | 17.09.2015 | 14:58  
16.241
Renate Croissier aus Lünen | 23.09.2015 | 18:31  
5.420
Jürgen Steinbrücker aus Langenfeld (Rheinland) | 05.10.2015 | 06:23  
14.999
Christiane Bienemann aus Kleve | 21.05.2016 | 12:03  
6.190
Gottfried (Mac) Lambert aus Goch | 20.06.2016 | 16:01  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.