Nach Liebe kommt Rache

Anzeige
"DU lässt mich nicht im Regen stehen": Gabriele Kox hat ihren ersten Roman veröffentlicht. (Foto: Michael de Clerque)

Das erste Buch der Hildenerin Gabriele Kox hat alles, was ein Roman braucht, damit man ihn gar nicht mehr aus der Hand legen möchte: Es geht um Liebe, Enttäuschung, Verletztheit - und um einen Racheplan.

„Als der Roman endlich fertig war - das war ein unglaubliches Glücksgefühl. Auch, weil ich mir mit dem Roman vieles von der Seele geschrieben habe“, erzählt Gabriele Kox.

Mehrere Jahre hat sie an dem Roman „DU lässt mich nicht im Regen stehen“ gesessen, hat Passagen immer wieder überarbeitet, Übergänge angepasst. Und Blockaden ausgehalten: „Einmal habe ich sechs Monate ausgesetzt. Bis mir ein Satz eingefallen ist und es wieder weiter ging.“ Morgens früh machte sie sich auf dem Weg zur Arbeit im Bus erste Notizen, Episode für Episode wuchs der Roman.

Nach einer schweren Herzerkrankung half ihr das Schreiben, ihr bisheriges Leben Revue passieren zu lassen. Und so trägt das Buch von Gabriele Kox auch autobiografische Züge - „ausgeschmückt mit Phantasie“.

Zum Inhalt: Emma lernt, zusammen mit ihrer Freundin Alina, per Zufall Christian kennen. Er zieht Emma sofort in seinen Bann. Charmant, wohlhabend, faszinierend: Emma verliebt sich in ihn. Wochen später muss sie von Alina erfahren, dass Christian nicht der ist für den er sich ausgegeben hat. Unter anderem wird er polizeilich gesucht. Für Emma bricht eine Welt zusammen. Und sie schließt sich Alinas Racheplan an...

Die Geschichte spielt in Eller und in Benrath, unter anderem auch im dortigen Schloss. Denn bevor Gabriele Kox nach Hilden gezogen ist, hat sie in Düsseldorf gelebt. Der Landeshaupstadt ist sie immer noch eng verbunden - so findet ihre zweite Lesung bei der Diakonie Düsseldorf statt.

Erschienen ist das 270 Seiten starke Buch bei epubli, erhältlich ist es unter anderem bei Thalia in Hilden und über Amazon. Ein Leser schreibt: „Lesenswert! Ein Roman besonders für diejenigen, die in ihrem Leben bereits eine schlechte Erfahrung mit einem Menschen gemacht haben, den sie sehr liebten und dem sie unbegrenzt vertrauten.“

Übrigens: Ihr erster Roman wird nicht ihr letzter sein, kündigt Kox an. 100 Seiten des zweiten seien bereits geschrieben. Und auch eine Idee für ein drittes Buch gibt es schon. Mehr wird an dieser Stelle allerdings noch nicht verraten...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.