Einbrecher trug Sneaker mit hellen Sohlen

Anzeige
Einbrüche und Einbruchsversuche in Hilden: Wer kann der Polizei helfen? im Auftrag des MIK NRW, Foto: Jochen Tack (Foto: Polizei Mettmann / Symbolfoto)

Am nächtlich frühen Mittwochmorgen des 14.06.2017, gegen 02.30 Uhr, wurden die Bewohner eines Reihenhauses an der Straße Kilvertzheide in Hilden vom Bellen des eigenen Hundes geweckt. Das Tier hatte offenbar verdächtige Geräusche im Haus bemerkt und deshalb angeschlagen.

Bei einer Nachschau stellte man fest, dass ein bislang noch unbekannter Straftäter ins Haus eingebrochen war, dort zwei Geldbörsen und ein Mobiltelefon entwendet hatte und dann offenbar von der Reaktion des Hundes vertrieben worden war.

Durch das Kellerfenster eingedrungen

Eingedrungen war der Täter durch ein gewaltsam geöffnetes Kellerfenster, seine Flucht führte durch eine von innen geöffnete Terrassentüre. Auf der Flucht durch den Garten beschädigte der Unbekannte beim Übersteigen einen Gartenzaun. Im Zuge sofortiger polizeilicher Fahndungsmaßnahmen, unmittelbar nach Kenntnis von der Tat, konnte mit Hilfe eines Polizeihundes eine Spur des flüchtigen Einbrechers aufgenommen werden.

Hierdurch fand die Polizei im Bereich der Grünstraße die geplünderten Geldbörsen der Geschädigten, aus welchen das Bargeld im Wert von etwa 150,- Euro fehlte. Persönliche Papiere und Kreditkarten waren nicht angetastet, vom gestohlenen Mobiltelefon fehlt jede Spur.

Beschreibung des Täters

Der Einbrecher konnte bisher nicht gestellt oder identifiziert werden, jedoch liegen inzwischen erste Hinweise auf eine tatverdächtige Person vor. Hierbei handelt es sich um einen noch unbekannten Mann mit kräftiger Figur und dunklen Haaren, der eine helle Kapuzenjacke, eine schwarze Sporthose und Sneaker mit hellen Sohlen trug.

Einbruchversuche an der Grünstraße

Auch an der Grünstraße in Hilden waren am nächtlichen Mittwochmorgen, 14. Juni, ein oder mehrere bislang unbekannte Einbrecher zwischen 0 und 6 Uhr aktiv. Dort kam es zum gewaltsamen Einbruch in die Garage eines Einfamilienhauses. Ein darin unverschlossen geparktes Fahrzeug wurde ergebnislos durchsucht.

Anschließend versuchten der oder die Täter mit massiver Werkzeuggewalt zusätzlich auch in den Keller des Hauses einzudringen, was jedoch an einer guten Sicherung des Gebäudes scheiterte.

An einem an der Grünstraße unmittelbar benachbarten Einfamilienhaus wurden am Mittwochmorgen ebenfalls Spuren eines Einbruchversuchs an einer rückwärtigen Türe festgestellt, doch auch hier hielt die Tür eingesetzter Werkzeuggewalt wirksam stand. Hier benutztes und zurückgelassenes Werkzeug war wiederum in der gleichen Nacht auf der Terrasse eines anderen Hauses an der Grünstraße entwendet worden.

Sachschaden, keine Beute

So blieben der oder die Einbrecher an der Grünstraße nach ersten Erkenntnissen insgesamt ohne Beute. Zurück blieb aber Sachschaden von mehreren hundert Euro.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Hilden, Telefon 02103 / 898-6410, jederzeit entgegen. Die Polizei teilt abschließend mit: "Im Verdachtsfall aktueller Tat wählen Sie die 110!"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.