Mann flüchtet betrunken nach Autounfall

Anzeige
Im Atem des mutmaßlichen Unfallfahrers wurde eine stark erhöhte Alkoholkonzentration festgestellt. (Foto: Polizei Mettman/Symbolfoto)

Ein 61-jähriger Erkrather verunfallte im Einmündungsbereich Hochdahler Straße/Nordring in Hilden mit seinem PKW Peugeot, als er beim Abbiegen in Richtung Gerresheimer Straße frontal mit dem PKW Hyundai eines 57-jährigen Erkrathers im Gegenverkehr zusammenstieß.

Der Peugeotfahrer rangierte um die Unfallstelle herum und flüchtete. Ein 25-jähriger Hildener, der den Zusammenstoß beobachtete, notierte sich das Kennzeichen des unfallflüchtigen Peugeot. An seiner Wohnanschrift wurde der 61-jährige Erkrather nebst seinem beschädigten Peugeot angetroffen. In der Atemluft des mutmaßlichen Unfallfahrers wurde eine Alkoholkonzentration der absoluten Fahruntüchtigkeit festgestellt.

Gegen den Mann wurde eine Blutprobe angeordnet, der Führerschein wurde beschlagnahmt und ein Strafverfahren wurde eingeleitet. An beiden PKW entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden von ca. 4.000 Euro. Das Verkehrskommissariat Süd übernahm die weiteren Ermittlungen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.