Spiel um den Helmholtz-Pokal

Anzeige
Um den Helmholtz-Pokal wird am Samstag gespielt. (Foto: Michael de Clerque)
Hilden: Dr. Ellen Wiederhold Sporthalle |

Auch in diesem Jahr bringt das Helmholtz-Gymnasium kurz vor Weihnachten wieder Ehemalige ins Spiel. Neben den aktuellen Jahrgängen der Oberstufe sowie der Lehrermannschaft treten am Samstag, 17. Dezember, weiterhin elf ehemalige Abiturjahrgänge an, um sich den Helmholtz-Pokal zu sichern.

„Wir freuen uns sehr darüber, dass sich so viele Ehemalige kurz vor Weihnachten die Zeit nehmen, um an ihre alte Wirkungsstätte zurückzukehren“ blickt Sebastian Fritz, Sportlehrer am Helmholtz-Gymnasium und Mitorganisator, positiv auf das anstehende Schulsportfest.

Gymnasium aus Haan erstmals mit dabei

In diesem Jahr wird sich erstmalig ebenfalls der kommende Abiturjahrgang vom kooperierenden Gymnasium in Haan dem Leistungsnachweis stellen und eine Mannschaft ins Rennen schicken. Leicht wird es für die Haaner bestimmt nicht, sicherte sich in den letzten Jahren doch stets der Abiturjahrgang 2015 den umkämpften Turniersieg.

Neben dem unbedingten Siegeswillen steht aber vor allen Dingen der Fair-Play Gedanke und Spaß im Vordergrund. „Natürlich will jede Mannschaft, die antritt, das Turnier auch gewinnen. In den vergangenen Jahren ist es nie zu schweren Verletzungen oder unsportlichem Verhalten gekommen. Alle gehen auf und neben dem Platz sehr freundschaftlich miteinander um,“ sagt Fritz.

Organisiert vom Förderverein

Organisiert wird das Schulsportfest vom Förderverein des Helmholtz-Gymnasiums. Unterstützt werden sie dabei von der Qualifikationsphase 2, die sich durch die Verpflegung der Sportler und Zuschauer ihre Abiturkasse etwas aufbessern können. Gespielt wird ab 9.30 Uhr in der Dr. Ellen-Wiederhold Sporthalle.

Das Autohaus Schnitzler und der Sportpark Hilden treten als Sponsoren des ganz besonderen Kicks auf.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.