St.-Sebastian-Schützen feiern ihr Hochfest

Anzeige
Der Große Festzug startet am Sonntag, 30. Juli, um 15 Uhr. Fotos: Archiv/Greitzke
Vom 28. bis 31. Juli feiern die Schützen der Schützenbruderschaft St. Sebastian Sümmern das traditionelle Schützenfest.

Beginn ist am Freitag, 28. Juli, nach dem Aufmarsch zur Hermannshöhe um 20 Uhr mit dem Festauftakt. Zur Unterhaltung spielt erstmals "AB and the Balls." Der Kirmesbetrieb beginnt um 19 Uhr.
Am Samstag, 29. Juli, heißt es nach dem Schützenhochamt (18 Uhr) in der St.-Gertrudis-Kirche Antreten in der Gaststätte "Deimann." Im Anschluss findet die Gedenkfeier mit Kranzniederlegung und Großem
Zapfenstreich auf dem Kirchplatz statt, bevor um 19.30 Uhr der Festzug startet.

Großer Festball mit "Brassfire & the Bonobos"

Ab 20 Uhr wird der Große Festball gefeiert. Für Tanz und Unterhaltung sorgen wie gewohnt "Brassfire and the Bonobos."
Der Sonntag beginnt mit dem Antreten der Kompanien und Abteilungen um 12 Uhr. Um 14.30 Uhr startet der Sternmarsch zur Festzugaufstellung im Park; um 15 Uhr dann der Große Festzug über die Laventiestraße und die Schützenstraße zum Schützenplatz (Parade an der Einmündung Am Westhang).
Um 16 Uhr findet ein großes Platzkonzert der teilnehmenden Kapellen und Spielmannszüge auf dem Schützenplatz und in der Schützenhalle statt, im Anschluss ist es an der Zeit für das Vogelschießen der Jugend. Danach ist wieder Schützenabend mit Tanz.

Frühschoppen und Vogelschießen

Mit dem Antreten um 10.30 Uhr beginnt der Schützenfest-Montag. Nach dem Katerfrühstück um 11 Uhr und dem Aufmarsch zur Hermannshöhe beginnt um 12 Uhr der Frühschoppen und der Empfang der Ehrengäste sowie das Vogelschießen. Im Anschluss steht die Proklamation an. Bei einem gemütlichen Abend findet das Schützenfest seinen Ausklang. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.