Iserlohn: Beschäftigung als Bundesfreiwilliger in der Flüchtlingsarbeit ab Januar möglich

Anzeige

Die Stadt Iserlohn sucht ab 1. Januar 2017 für den Bereich Beschäftigungsförderung einen Bundesfreiwilligen zur Unterstützung der Flüchtlingsarbeit.

Es handelt sich um eine Tätigkeit als Fahrer. Einsatzbereich ist eines der Projekte der Beschäftigungsförderung. Neben einem Führerschein Klasse B und einem einwandfreien Führungszeugnis muss der Freiwillige über die erforderliche soziale Kompetenz im Umgang mit Menschen aus anderen Kulturkreisen verfügen. Sprachkenntnisse in Englisch wären vorteilhaft.

Wer sich für diese Tätigkeit im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes interessiert, kann sich beim Bereich Beschäftigungsförderung der Stadt Iserlohn, Theodor-Heuss-Ring 5 („Alte Post“) melden. Ansprechpartnerin ist Bereichsleiterin Petra Langhals, Telefon 02371 / 217-2044, E-Mail: beschaeftigungsfoerderung@iserlohn.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
4.942
Ulrich Wockelmann aus Iserlohn | 29.11.2016 | 09:28  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.