"Schmetti" zur Untermiete

Anzeige
Gerd Hiersemann

Neues vom Schmetterling im Winterquartier

Wie schnell man sich an ein Tier gewöhnen kann zeigt diese kleine Bilderserie. Vor etwa 4 Wochen flatterte erstmals der kleine Kohl - Weißling durch unseren Wohnraum. Er wurde immer zutraulicher und wir verwöhnten ihn mit
Orangenscheibchen, Birnenresten und Wasser. Ab und zu kam ein kleines grünes Blatt auf seinen Futterteller der immer sorgsam in der Nähe der Fundstelle stand. Nun saß das schöne Schmetterling - Weibchen oft dort in der Umgebung und manchmal konnten wir aus der Nähe sehen wie es die Säfte saugte. Das Tier ist uns am Schluss richtig vertraut geworden und flatterte auch nicht weg wenn man in seine Nähe kam.
Oft machte es Ausflüge zu der gegenüberliegenden Gardine und kam bald wieder zur Futterstelle. Ein köstliches Erlebnis auch für Kinder die es aus entsprechender Entfernung gern beobachteten. Das Tier fühlte sich offenbar wohl.
Nun ist diese interessante Zeit vorbei. Ich weiß nicht was für eine Lebensdauer ein Schmetterling hat. Bei der eisigen Kälte in den Nächten draußen hätte er gar keine Überlebenschancen gehabt. Tschüss kleiner Schmetterling.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.