Tödlicher Messerangriff im Jobcenter

Anzeige
Rothenburg ob der Tauber: Jobcenter Rothenburg ob der Tauber | „Ein 61-jähriger Mitarbeiter eines Job-Centers in Rothenburg o. d. Tauber wurde heute Mittag (03.12.2014) kurz vor 12:00 Uhr Opfer eines tödlichen Messerangriffs.

Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen war der Getötete von einem 28-Jährigen mit dem Messer angegriffen worden. Das Opfer erlag noch vor Ort seinen schweren Verletzungen. Der Messerangreifer konnte durch Beschäftige des Job-Centers überwältigt und anschließend von einer Polizeistreife festgenommen werden. Der Angreifer wurde ebenfalls verletzt. Sein Motiv ist bislang noch unklar.“

polizeipresse

„Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) zeigte sich tief betroffen. Sie sprach in Berlin von einem "schrecklichen und sinnlosen Gewaltakt". Es schockiere sie "zutiefst, dass wir in den letzten Jahren immer wieder Übergriffe auf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Jobcentern erleben mussten, die nun schon zum dritten Mal sogar ein tödliches Ende genommen haben".
sueddeutsche.de

Eine kurze Suchanfrage zeigt 241 Artikel zum Thema.


Die Zunahme der Ausraster gegen Jobcentermitarbeiter ist nachweisbar.
beispielklagen.de
0
2 Kommentare
35.224
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 04.12.2014 | 07:22  
5.473
Ulrich Wockelmann aus Iserlohn | 05.12.2014 | 10:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.