JobCenter

Beiträge zum Thema JobCenter

Ratgeber

Spielend zum neuen Job
Jobcenter und defakto führen künstlerisches Arbeitsmarktprojekt durch

Für 17 Frauen und Männer aus Dorsten ist das Projekt„work:ART“ ein Neu- oder Ersteinstieg in die Arbeitswelt. Kerngedanke dabei ist, die Arbeitssuchenden zu kreativen Gestaltern des eigenen Berufslebens zu machen. Für dieses Projekt hat sich das Jobcenter Kreis Recklinghausen in Dorsten die defakto GmbH an die Seite geholt, die die Teilnehmer neun Monate lang mit einem maßgeschneiderten Integrationsprogramm fördert. Dazu gehört Theaterarbeit, ein intensives Jobcoaching, eine individuelle...

  • Dorsten
  • 05.12.19
Ratgeber

Mitarbeiterinnen nicht erreichbar
Jobcenter in Dorsten bleibt am 13. Dezember geschlossen

Das Jobcenter in Dorsten bleibt am Freitag, 13. Dezember, ganztägig geschlossen. Der Grund dafür ist eine interne Veranstaltung für alle Mitarbeiter, die an diesem Tag persönlich und telefonisch nicht erreichbar sein werden. Das Team des Jobcenters bittet alle Kunden, sich darauf einzustellen und eventuell dringende Anliegen rechtzeitig vorher zu besprechen. Ab Montag, 16. Dezember, stehen Mitarbeiter wieder zu den gewohnten Dienstzeiten zur Verfügung.

  • Dorsten
  • 28.11.19
Politik
Petra Hermann (FDP)

FDP-Fraktion Essen
Hartz-IV-Sanktionen notwendige Instrumente

Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts stützt nach Auffassung der Essener FDP-Fraktion das Handeln des Essener Jobcenters, unkooperative Transferempfänger durch eingeschränkte Sozialleistungen zur aktiven Mitwirkung zu bewegen. „Wir teilen die Auffassung von Essens Sozialdezernent Peter Renzel, dass Sanktionen keiner Willkür unterliegen, sondern ein Instrument des Prinzips ‚Fördern und Fordern‘ darstellen“, sagt Petra Hermann, sozialpolitische Sprecherin der Essener FDP. „Unserer Auffassung...

  • Essen
  • 11.11.19
Wirtschaft
(v.l.) Barbara Yeboah (Geschäftsführerin Kreishandwerkerschaft MH/OB), Anke Schürmann-Rupp (Geschäftsführerin Jobcenter / Sozialagentur MH), Elisabeth Schulte (Geschäftsführerin des Unternehmerverbandes mit Sitz in Duisburg), Franz Roggemann (Geschäftsführer Aus- und Weiterbildung der IHK zu Essen), Dieter Hillebrand (Regionsgeschäftsführer des DGB), Jürgen Koch (Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Oberhausen) und Oliver Kretschmann (Gebietsleiter NRW Geniefabrik GmbH)
2 Bilder

Arbeitsagentur Mülheim zieht für das letzte Jahr Bilanz
Lehre muss attraktiver werden

Insgesamt hat sich das Verhältnis von Bewerbern und Ausbildungsstellen im Ausbildungsjahr 2019 gegenüber den Vorjahren verbessert: Auf 1.251 gemeldete Ausbildungsstellen kamen 1.251 Ausbildungssuchende. Das klingt erst einmal ausgeglichen. Doch hinter den reinen Zahlen verbergen sich weitere Fakten. Vertreter von Jobcenter, Sozialagentur, IHK, DGB, Unternehmerverband und der Agentur für Arbeit trafen sich zum Austausch in den Räumlichkeiten der Geniefabrik am Zehntweg in Dümpten. Jürgen Koch...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 11.11.19
Politik

Hartz-IV-Sanktionen teilweise verfassungswidrig – Die Fassade bröckelt

Das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) hat heute die Leistungskürzungen für Bezieher*innen von Arbeitslosengeld II als teilweise verfassungswidrig erklärt, weil sie nicht mit der im Grundgesetz verankerten Würde des Menschen vereinbar sind. Der Fraktionsvorsitzende der Linken im Kreistag Wesel, Sascha H. Wagner hierzu: „Das haben wir immer gesagt! Seit der Einführung des Hartz-IV-Systems setzen wir uns für die Abschaffung ein, weil es die weitverbreitete Angst vor dem sozialen Abstieg...

  • Wesel
  • 05.11.19
Ratgeber

Datteln: Fachkräfte gesucht - Business-Frühstück in Datteln

Der Fachkräftemangel ist branchenübergreifend und bereitet immer mehr Unternehmen Probleme. Im Rahmen eines Business-Frühstücks informieren die Agentur für Arbeit und der Vermittlungsservice Datteln des Jobcenters Kreis Recklinghausen am Donnerstag, 7. November, von 9.30 bis 11.30 Uhr im Amarita Datteln, Friedrich-Ebert-Straße 72, zielgerichtet über Möglichkeiten der Personalakquise, Mitarbeiterbindung und Qualifizierung. Von der Agentur für Arbeit wird Sandra Breidenbach über das Thema...

  • Datteln
  • 30.10.19
Kultur
Bürgermeister Claus Jacobi sprüht die ersten Umrisse eines grünen Ballons und scherzt mit den Anwesenden und Projektteilnehmern.
17 Bilder

Weiteres Grafitti am Gevelsberger Hauptbahnhof soll zum Nachdenken anregen (MIT VIDEO)
Kunst gegen Rassismus

Eine Wand am Hauptbahnhof Gevelsberg wurde bereits im Juli mit einem Graffiti verziert, nun kommt eine zweites Kunstwerk hinzu. Auch diesmal ist die Aussage klar: "Kunst gegen Rassismus". von Nina Sikora Die Ehre des ersten Sprühstoßes wurde wieder Bürgermeister Claus Jacobi zuteil, der diesmal fast schon routiniert in den Maleranzug stieg und die ersten zarten Andeutungen eines grünen Ballons sprayte. Der Hauptbahnhof sei das Aushängeschild der Stadt Gevelsberg, betonte er zuvor und...

  • Gevelsberg
  • 15.10.19
Politik

aus dem Leben
Protokoll einer Maßnahme (reup)

Protokoll einer Maßnahme 23.07.2014 – Vorstellung In den Räumen eines pleitegegangenen Bildungsträgers in der Brückstraße 20-26, zweiter Stock, findet sich seit ca. drei Wochen ein Ableger des Berufsbildungszentrum (BBZ) Neuenkapellen. (Name von mir geändert, aber ihr findet schon heraus wer gemeint ist.) Die Zuweisung meiner Arbeitsberaterin (Jobcenter) führte mich dorthin – Ablehnung würde zu Sanktionen führen… Beginnen sollte es um 10:00 Uhr, tatsächlich startet die Informations-...

  • Dortmund-City
  • 09.10.19
Wirtschaft
Ralf Berensmeier (Kreisdirektor des Kreises Wesel), Jessica Lange (Bereichsleiterin Jobcenter Kreis Wesel) und Michael Müller (Geschäftsführer Jobcenter Kreis Wesel) freuen sich über verbesserte Leistungen aus dem Bildung- und Teilhabepaket.

Starke-Familien-Gesetz
Unterstützung von Familien mit kleinen Einkommen

Mit dem Ziel der Neugestaltung des Kinderzuschlags und der Verbesserung von Bildung und Teilhabe Leistungen hat die Bundesregierung den Entwurf des Starke-Familien-Gesetzes beschlossen. Bundesfamilienministerin Franziska Giffey und Bundesarbeitsminister Hubertus Heil brachten am 9. Januar gemeinsam den Entwurf zur Unterstützung von Familien mit kleinen Einkommen und für bessere Teilhabechancen von Kindern auf den Weg.Die Verbesserungen beim Kinderzuschlag treten in zwei Schritten zum 1....

  • Dinslaken
  • 30.09.19
Kultur
56 Bilder

ALTMARKTgarten
Urban Gardening über den Dächern Oberhausens

Mit der Einweihung des Altmarktgartens auf dem Dach des neuen Oberhausener Jobcenters fiel gleichzeitig der Startschuss für das Vorzeigeprojekt des "inFARMING-Konzepts". Wissenschaftler vom Fraunhofer UMSICHT erforschen vor Ort die innerstädtische Lebensmittelproduktion. Produktionssysteme und Gebäudeinfrastrukturen sind hierfür miteinander verknüpft, sodass Stoff- und Energieströme nachhaltig für den Anbau von Obst, Gemüse oder Kräutern genutzt werden können.  Deren nachhaltige Versorgung...

  • Oberhausen
  • 26.09.19
  •  3
LK-Gemeinschaft
Seit dem 1. Juli läuft das Projekt "Lehrstollen 2019" mit großem Erfolg. Fleißig sind die Teilnehmer bei der Sache.

Projekt „Lehrstollen 2019“ schafft Arbeitsgelegenheiten für Arbeitssuchende mit „Vermittlungshemmnissen“
„Abbrechquote liegt bei 0!“

Erst am 1. Juli dieses Jahres startete das Projekt „Lehrstollen 2019“ und schon jetzt sind große Erfolge zu sehen. Die elf Teilnehmer arbeiten mit viel Eifer und Motivation an der Maßnahme, die vom TÜV Nord getragen wird. Zusammen mit dem Jobcenter, der Fördergemeinschaft für Bergmannstradition und der Stadt wurden am ehemaligen Lehrstollen an der Friedrich-Heinrich-Allee Arbeitsgelegenheiten für Arbeitssuchende mit „Vermittlungshemmnissen“ geschaffen, denen sich derzeit keine berufliche...

  • Kamp-Lintfort
  • 19.09.19
Ratgeber

Tipps vom Mieter Netzwerk Dortmund e.V
Wohnungssuche und Jobcenter

Da stehen Sie, Ihre Wohnung weist erhebliche Mängel auf, Gesundheitliche Probleme machen sich bemerkbar, der Vermieter resigniert und ignoriert Sie gekonnt?! Dann wissen Sie, wovon die Rede ist. Sie merken es reicht,wollen umziehen, leben aber derzeit von Leistungen nach SGBII (Hartz4)?! Dann wird dies eine Bürokratietortour. Aber auch das lässt sich lösen, wichtig ist Ihre Eigeninitiative hierbei, der Mieter Netzwerk Dortmund e.V unterstützt Sie gerne in Ihrem Anliegen.  Was ist zu...

  • Dortmund
  • 16.09.19
Vereine + Ehrenamt
Ihre Arbeitsplätze werden über das Jobcenter finanziert. Doch das Team des Kleiderlädchens ist mit Feuereifer bei der Sache. Die Organisation des Lädchens stemmen die Frauen zum größten Teil in Eigenleistung. Vor einem Jahr wurde das Ladenlokal an der Bocholder Straße eröffnet. Am Dienstag wird der erste Geburtstag mit Kunden und Spendern gefeiert.

Frauen acht verschiedener Nationalitäten arbeiten in Projekt an der Bocholder Straße
Das Kleiderlädchen in Borbeck ist "ihr" Baby - Am Dienstag wird gefeiert

Frauen acht verschiedener Nationalitäten arbeiten im "Kleiderlädchen" zusammen Ihr Arbeitsplatz an der Bocholder Straße ist für viele von ihnen nicht gerade fußläufig zu erreichen. Sie sitzen morgens schon einige Zeit in Bus oder Bahn, ehe sie in Borbeck ankommen. Dennoch ist das für keine der 15 Frauen ein Grund, verspätet aufzulaufen. von Christa Herlinger "Wir müssen doch pünktlich aufmachen", erklärt Mona Merhe, "schließlich können Spenden schon ab acht Uhr abgegeben werden." Der...

  • Essen-Borbeck
  • 08.09.19
Politik
Von links: Heiko Zimmermann, Integrationsfachkraft im jobcenter Duisburg; Kerstin Golenia, Projektleiterin Fink Teppichboden GmbH; Martina Fink, Geschäftsführerin Fink Teppichboden GmbH.

Alleinerziehende Mutter findet durch jobcenter neue Perspektive
"Sich mal was zutrauen"

„Heute ist die Probezeit vorbei, mein Vertrag wurde entfristet, und ich bin jetzt Projektleiterin!“ Kerstin Golenia strahlt über das ganze Gesicht. Die alleinerziehende Mutter eines 13-jährigen Sohnes hat bei Teppichboden Fink eine neue berufliche Perspektive gefunden. Die gelernte IT-Systemkauffrau stand wie viele Alleinerziehende vor der Herausforderung Kinderbetreuung und Berufstätigkeit unter einen Hut zu bringen. „Den Anschluss habe ich aber nie ganz verloren, da ich immer einer...

  • Duisburg
  • 01.09.19
Politik
Martin Weber (FDP)

FDP-Fraktion Essen
Wirtschaftsförderung ist mehr als Flächenvermittlung

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt begrüßt die Kooperation von Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft, Jobcenter und Arbeitsagentur zur Intensivierung der Arbeitskräftevermittlung in der Region und sieht die inhaltliche Aufstellung der EWG dadurch gestärkt. „Die Allianz mit der Regionalagentur MEO unter Leitung Bodo Kalverams vertieft das Profil der EWG und wird sich neben der Gründeroffensive zu einem wichtigen Standbein der Essener Wirtschaftsförderung entwickeln“, sagt Martin Weber,...

  • Essen
  • 28.08.19
Wirtschaft
Klaus Klar (Vorstandsvorsitzender und Arbeitsdirektor der Rheinbahn), Fahrgastbegleiterin Petra Storm, Claudia Diederich (Geschäftsführerin der ZWD), Gudrun Hernberger, Christian Wiglow (Geschäftsführer Finanzen und Personal des Jobcenters) und Thomas Adelmann (ZWD).

Service von ZWD, Jobcenter und Rheinbahn:
100.000 Aufträge für die Fahrgastbegleitung

Düsseldorf. Die Zukunftswerkstatt Düsseldorf (ZWD), das Jobcenter Düsseldorf und die Rheinbahn freuen sich über eine erfolgreiche Kooperation: 2007 starteten sie gemeinsam das Projekt „Begleitservice für Fahrgäste“. In diesem Jahr feiern sie einen ganz besonderen Meilenstein – den 100.000. Auftrag. Zahlreiche ältere oder in ihrer Mobilität eingeschränkte Düsseldorfer nutzen das für sie kostenlose Angebot und bewahren sich so ein großes Stück Unabhängigkeit und Lebensqualität. Bis zu 70...

  • Düsseldorf
  • 07.08.19
Politik

Von Scharfmachern und Hampelmännern (und -frauen)
Autoritätsmissbrauch in Jobcentern

Vermutlich müssen sich Verfassungsrichter kompliziert ausdrücken, um Autorität abzubilden. Mit Urteil vom 09. Februar 2010, Az. 1 BvL 1/09 stellten die Richter sicher, dass in Deutschland jedem Hilfebedürftigen ein Existenzminimum zur Verfügung zu stellen ist. – Soweit die Theorie. „Das Grundrecht auf Gewährleistung eines menschenwürdigen Existenzminimums aus Art. 1 Abs. 1 GG in Verbindung mit dem Sozialstaatsprinzip des Art. 20 Abs. 1 GG sichert jedem Hilfebedürftigen diejenigen...

  • Iserlohn
  • 04.08.19
  •  1
  •  1
Ratgeber

Wohnungsvermieter blieb auf Kosten sitzen
Jobcenter zahlt nach Tod nicht rückwirkend

Viele Jahre hat Konstantinos Kazinakis eine Wohnung an einen Mann vermietet, der Arbeitslosengeld II bekam. Nie gab es Probleme. Doch nachdem der Mieter verstorben war, blieb Kazinakis auf Energie- und Betriebskosten von gut 160 Euro sitzen, weil das Jobcenter die Erstattung ablehnte. „Es geht mir ums Prinzip, nicht um die Summe“, erklärt der Hausbesitzer und fragt: „Warum trägt der Vermieter die Kosten?“ In den Jahren zuvor hatte sein Mieter jeweils die Energie- und...

  • Castrop-Rauxel
  • 31.07.19
  •  1
Blaulicht

Nach verunreinigtem Briefkasten
Jobcenter bleibt heute geschlossen

Bergkamen. Nach dem gestrigen ABC-Alarm bleibt das Jobcenter heute geschlossen. Ein spezielles Einsatzteam ermittelte, dass es sich um eine ungefährliche Flüssigkeit handelt. Trotzdem wurde empfohlen, die Geschäftsstelle einer Grundreinigung zu unterziehen. Damit diese erfolgen kann, ist heute (Dienstag, 30. Juli) der Dienstbetrieb in der Jobcenter-Geschäftsstelle Bergkamen nicht möglich. Kundinnen und Kunden, die am morgigen Dienstag Gesprächstermine im Jobcenter Bergkamen haben, erhalten...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 30.07.19
Wirtschaft
IHK auf Ausbildungstour stellt Chefs und junge Auszubildende vor.

Ausbildungstour Start Berufsleben Event Agentur Mülheim
Eventagentur braucht Nachwuchs und bildet jetzt aus

Am 1. August ist es wieder so weit und etliche Auszubildende wagen den Start ins Berufsleben. Anlässlich dazu veranstaltet die IHK jährlich eine Ausbildungstour und besucht dabei Unternehmen, die sich besonders für den Nachwuchs engagieren.  "Unser Ziel ist es gute Beispiele zu zeigen. Die Attraktivität einer Ausbildung ist immer ein Thema. Man kriegt aus den Köpfen der Menschen nicht heraus, dass man ohne einen Bachelor-Abschluss nur ein halber Mensch ist und das wollen wir ändern",...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 24.07.19
Politik
Der "Soziale Arbeitsmarkt" in Gladbeck nimmt Fahrt auf. Hiervon profitiert bereits der bisherige Langzeitarbeitslose Helmut Besener (5. von rechts), der bei "Glas Nagel" eine Anstellung erhalten hat. Nun bietet auch die Stadt Gladbeck 20 Arbeitsstellen an.

Allein die Stadt Gladbeck stellt 20 Arbeitsplätze zur Verfügung
Sozialer Arbeitsmarkt als neue Chance für Langzeitarbeitslose

Vor Ort gehört nun auch die Stadt Gladbeck selbst zu den Vorreitern: Schon bald erhalten 20 Langzeitarbeitslose eine neue berufliche Chance, denn seitens der Verwaltung werden auf dem so genannten "Sozialen Arbeitsmarkt" entsprechend viele Arbeitsplätze zur Verfügung gestellt. „Wir wollen damit einen aktiven Beitrag zur Bekämpfung der Langzeitarbeitslosigkeit in Gladbeck leisten und bieten Menschen eine neue berufliche Perspektive“, berichtet Bürgermeister Ulrich Roland. Rainer Weichelt,...

  • Gladbeck
  • 20.07.19
  •  1
Natur + Garten
Tobias Mengels beim Füttern der Tiere. Im Hintergrund zu sehen sind Günter Holzum (stellv. Geschäftsführer Jobcenter Kreis Wesel), Ralf Berensmeier (Kreisdirektor des Kreises Wesel), Stefanie Albert (Bereichsleiterin Jobcenter Kreis Wesel), Chefin Astrid Gerdes sowie Damian Janik (stellv. Geschäftsführer Agentur für Arbeit Wesel).

Der "Einstieg zum Aufstieg"
Geändertes Teilhabechancengesetz gibt Langzeitarbeitslosen neue Perspektiven

Kaum jemand hat es auf dem Arbeitsmarkt so schwer wie sie: Langzeitarbeitslose. Um genau diese Menschen zu unterstützen und wieder an den Arbeitsmarkt heranzuführen, wurde im geänderten Teilhabechancengesetz eine neue Förderung für eben solche verankert. Viele profitieren bereits von der Förderung - einer von ihnen ist Tobias Mengels, der auf dem Gamerschlagshof eine neue Beschäftigung gefunden hat. Seit dem 03. Juni ist Mengels nun schon auf dem "Arche- und Lernbauernhof" in Xanten...

  • Xanten
  • 18.07.19
Politik
Jörg Schubert / schubertj73 - Foto zum Artikel: "Nachricht: bezahlbare Wohnung mieten in Dortmund / neue Arbeit - Jobcenter - Neue bezahlbare Wohnungen in Deutschland schaffen - "nordwärts" Projektvorschlag."

Nachricht: bezahlbare Wohnung mieten in Dortmund / neue Arbeit - Jobcenter
Neue bezahlbare Wohnungen in Deutschland schaffen - "nordwärts" Projektvorschlag.

Neulich gelesen den Titel: Doku - „Wohnungslos – wenn Familien kein Zuhause haben.“ Das finde ich eine erschreckende Entwicklung in den Großstädten von Deutschland. Ein unhaltbarer Zustand, der nicht akzeptabel ist. Spekulation und Gier auf Kosten der Bürger. Fair? Nein. Nicht fair! Da habe ich mir als Querdenker und Andersdenker gefragt, ob da nicht was zu machen ist. Durch meine: Handwerkliche Vielfalt, Kreativität, geistige Techniken, querdenken, Talente, REFA Methodik und Coaching...

  • Dortmund-City
  • 11.07.19
Politik

Bundesregierung sieht keinen Handlungsbedarf
Diskriminierung im Jobcenter

"Bei der Frage nach Diskriminierungserfahrungen auf Ämtern und Behörden wurden Jobcenter und Arbeitsagenturen in einer repräsentativen Umfrage am häufigsten genannt. Trotzdem hält die Bundesregierung die existierenden Antidiskriminierungsmaßnahmen für ausreichend. Dies geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke im Bundestag hervor. www.o-ton-arbeitsmarkt.de Kleine Anfrage der Abgeordneten Jessica Tatti, Susanne Ferschl, Matthias W....

  • Iserlohn
  • 07.07.19
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.