Hockey-Herren des TuS Iserlohn blieb Krönung der Aufholjagd versagt

Anzeige
Jann Rinke mit dem Ausgleichstreffer zum 7:7 Endstand
Hockey, 1. Verbandsliga:

TuS Iserlohn : VfB Hüls 7:7 (2:4)


Am Sonntag, den 01.12.13, empfingen die Tabellenführer aus Iserlohn den VfB Hüls in der Hemberghalle.
Es war ein äußerst intensives und für die Zuschauer auch ein nervenaufreibendes Spiel. Ziel der Iserlohner war es wieder, die Gegner aus einer guten Defensive heraus mit plötzlichen Offensivschlägen zu besiegen. Doch in der ersten Hälfte klappte dies nur wenige Male. Durch einfache und klare Spielzüge und unkonsequentes Abwehrverhalten der Gastgeber gingen die Gäste aus Hüls mit 0:2 in Führung. Nach dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer durch L. Domininghaus gerieten die Iserlohner sogar mit 1:4 in Rückstand. Heutelbeck sorgte kurz vor Ende der ersten Halbzeit für den 2:4 Halbzeitstand. In der zweiten Hälfte versuchten die Gastgeber nun mehr Druck nach vorne zu geben, um dem Spiel eine Wende zu geben. Sie kamen durch Rinke und Reiners (2) auch immer wieder auf ein Tor ran, doch die Gäste aus Hüls egalisierten die Tore jedesmal und konnten fünf Minuten vor Ende auf 5:7 erhöhen. Nun wurde alles aufs Spiel gesetzt. Und die Iserlohner kamen noch einmal zurück: Durch Strafecken von Rinke und Atay glichen die Iserlohner kurz vor Ende des Spiels aus. Und die Gastgeber wollten noch mehr. 80 Sekunden vor dem Schlusspfiff erzielte Barabo ein Tor, welches zuerst gegeben wurde, wenig später allerdings zum entsetzen der gesamten Hemberghalle wieder zurück genommen wurde. Grund: Der Ball soll während der Schussabgabe außerhalb des Schusskreises gewesen sein. Nach einigen Disskussionen spielten die Iserlohner das Unentschieden souverän herunter und sind vom Spielverlauf her mit der Punkteteilung durchaus zufrieden. Am kommenden Sonntag geht es in einem Auswärtsspiel gegen die Dortmunder Eintracht.

TuS: Beckmann; M. Barabo, N. Domininghaus, Rinke; L. Domininghaus, Reiners, Fritz, Heutelbeck, Atay.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.