Kangaroos reisen zum Jahresabschluss als Spitzenreiter zum Topspiel nach Oldenburg!

Anzeige
Im letzten Spiel des Jahres haben die Iserlohner Basketballer noch einen echten Härtetest vor der Brust. Beim amtierenden Meister der ProB, der durch den Sieg in Quakenbrück am letzten Spieltag auf den zweiten Rang vorrückte, wollen die Kangaroos auswärts wieder in die Erfolgsspur zurück kehren.

Als erster Verfolger der Sauerländer weisen die Gastgeber eine 8:4-Bilanz auf, besonders in der eigenen Halle sind die Niedersachsen stark. Den vier Siegen gegen Wolfenbüttel, Artland, Stahnsdorf und Bochum steht nur eine Niederlage gegenüber. Diese setzte es gleich im ersten Saisonspiel gegen Rostock. Die Iserlohner Bilanz in der Fremde ist mit 3:3 derzeit ausgeglichen.

„Zusammen mit dem Spiel bei den Artland Dragons ist das Duell in Oldenburg das schwerste der Saison“, ist sich der Iserlohner Trainer Matthias Grothe sicher.

Wie schon in der Vorwoche musste der Tabellenführer zum Zweitplatzierten reisen, allerdings wünschen sich die Iserlohner ein besseres Ende als im Spitzenspiel vom Samstag. „Das wird mit Sicherheit ein hartes Stück Arbeit, das Ergebnis vom Spiel gegen Wolfenbüttel wird uns jedoch sehr helfen“, führt Grothe fort. Der Sieg verleihe dem Team nicht nur zusätzliches Selbstvertrauen, auch die Gewissheit, dass taktische Umstellungen im laufenden Spiel binnen kürzester Zeit greifen können, sei von enormer Wichtigkeit.

„Das Spiel der Oldenburger ist sehr taktisch geprägt, wir müssen jederzeit reagieren können“, weiß Grothe um die Stärken des kommenden Gegners.

Topscorer bei den Niedersachsen sind der US-Amerikaner Christopher Lee Gorman, der durchschnittlich 16,5 Punkte erzielte, sowie Stefan Weß, der im Schnitt 12,3 Punkte beisteuern konnte. Auch die beiden Doppellizenzler Dominic Lockhart und Jan Niklas Wimberg werden im Spiel gegen die Kangaroos mit von der Partie sein, so dass Grothe einen Gegner in Bestbesetzung erwartet. Diese können die Iserlohner nicht aufbieten, Jonas Grof wird zeitgleich mit Phoenix Hagen in Bremerhaven auflaufen. Ob auch Moritz Krume zum Kader der Feuervögel gehören wird, entscheidet sich erst kurzfristig Ende der Woche. In diesem Falle würde Gabriel de Oliveira mit nach Oldenburg fahren.
„Die Jungs freuen sich alle auf das letzte Spiel des Jahres. Wir wollen ein erfolgreiches Spiel abliefern und dann schöne Weihnachten verbringen“, hofft Matthias Grothe auf einen gelungenen Ausklang des Basketballjahres 2015.

Foto: Daniela Fett

Pressemitteilung Iserlohn Kangaroos
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.