Die Schüler der Samurai Iserlohn gewinnen auch im dritten Endrundenspiel

Anzeige

Eine klasse Vorstellung zeigten die Schüler der auch im dritten Inlinehockey Endrundenspiel in der heimischen Heidehalle gegen die Zweitvertretung der Fireballs Sterkrade.

Der 6:1 Erfolg ist auch in dieser Höhe verdient und hätte bei optimaler Chancenauswertung noch deutlicher ausfallen können. Nach dem ersten Drittel stand es durch Dustin Zink auf Zuspiel von Max Menges zwar "nur" 1:0, doch im 2. Spielabschnitt erhöhte die Schülermannschaft der Samurai das Tempo und erzielten weitere schöne Treffer durch Felix Boll, ideal in Szene gesetzt durch Max Menges. Den 3. Treffer erzielte Max Menges im Zusammenspiel mit Dustin Zink selbst. So ging es dann in das letzte Drittel. Silas Mörschler "schlenzte" die Kugel nach klugem Pass von Daniel Jordan in den rechten Torwinkel. Somit stand es 4:0, was aber noch nicht reichte. Innerhalb kurzer Zeit erhöhten Manuel Breiden auf Zuspiel von Niklas Grotensohn, sowie Daniel Jordan in Kombination mit Sturmpartner Silas Mörschler gar auf 6:0. Nun kam Jungtorhüter Thilo Lorenz zu einem weiteren Einsatz und konnte sich ebenso wie Stammkeeper Marlon Hörholdt zuvor wiederholt gut in Szene setzen. Sterkrade kam zwar noch zum Anschlußtreffer, aber das war noch nicht einmal ein "Wehrmutstropfen" nach dem tollen Spiel der jüngsten Samurais.

Es spielten: Hörholdt, Lorenz, Zink, Tom Honselmann, Boll, Breiden, Blachut, Grotensohn, Jordan, Kahle, Lötters, Mörschler, Menges, Pandel und Max Honselmann
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.