IBSV-Schützenfest Freitagabend

Anzeige
Die Hitze hatte die Schützen fest im Griff, wie bei den Grußworten durch Bürgermeister Peter Paul Ahrens und IBSV-Oberst Petereit im neuen Rathaus.

Sternmarsch zum Schillerplatz und Fermo-Körner-Kompanie

Der Wettergott meinte es bereits am Freitagabend mehr als gut, als um Punkt 18 Uhr "Paulinchen" vom Danzturm her das viertägige Iserlohner Schützenfest eröffnete. Währenddessen traten die einzelnen Kompanien in ihren Antretelokalen an, wie zum Beispiel die Zweite Kompanie zusammen mit den Waldstädtern und den 52th Scottsh Volunteers traditionell im Altenheim Pankratius. Danach folgte der Sternmarsch zum Schillerplatz, von dort zogen die Kompanien mit zahlreichen Musikkapellen hinauf auf das Festgelände auf der Alexanderhöhe, um sich in das bunte Treiben auf der Festhöhe zu stürzen.
Etwas ruhiger ging es ab 21 Uhr bei dem Treffen der Fermo-Körner Kompanie zu, das diesmal wegen der Theaterbaustelle im Foyer stattfand. Die Kompaniechefs Dieter Wydra und Rolf Klostermann konnten weit gereiste Gäste aus Kanada begrüßen. Als Dankeschön gab es für die beiden Familien mit Iserlohner Wurzeln jeweils eine Cadillac-Fahrt an den beiden Schützenumzügen am heutigen Samstag und am Sonntag.
1
1
1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
33.908
Wolfgang Schroeder aus Iserlohn-Letmathe | 05.07.2015 | 10:53  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.