Mathe-Olympiade: Kalkarer Gymnasiasten räumten ganz schön ab

Anzeige
Das Foto zeigt: (1. Reihe v.l.n.r.:) Oliver Kania, Henrik Bienemann, Laura Krone, (2.Reihe v.l.n.r.: Lehrerin Sabine Hoffmann, Anne Bückers, Jona Engels, Maike Krebber
An der 54. Mathematik-Olympiade, an der auch das Jan-Joest-Gymnasium der Stadt Kalkar teilgenommen hat, kamen achtzehn Schüler und Schülerinnen der Schule in die zweite Runde. Wer eine entsprechende Punktzahl in den vier Aufgaben der ersten Runde erreicht, schreibt in der zweiten Runde eine mehrstündige Arbeit. Lediglich mit Schreibzeug, Geodreieck und Zirkel ausgerüstet müssen die Teilnehmer die Aufgaben der 2. Runde lösen, die wie schon in den letzten Jahren am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium in Kleve ausgetragen wurde. Am 30.1. fand auch dort die Siegerehrung statt. Ein Drittel der 18 Teilnehmer vom JJG Kalkar konnten hierbei einen Preis erringen: Jeweils zwei Schüler aus den Klassen 5, 6 und 7. Laura Krone (5b) erreichte den 2. Platz und ihr Klassenkamerad Henrik Bienemann den 3. Platz. Oliver Kania aus der Klasse 6b gewann ebenfalls den 2. Preis. Über 3. Plätze konnten sich Maike Krebber (6a), Anne Bückers (7b) und Jona Engels (7c) freuen. Neben einer Siegerurkunde nahmen die JJG-Schüler schöne Buchpreise in Empfang.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.