Volles Haus beim Nikolausturnen des TV Kalkar 1863

Anzeige

Wieder einmal war die große Turnhalle in Kalkar bis zum letzten Platz besetzt und es
hätten wohl noch zahlreiche weitere Besucher gerne das traditionelle Nikolausturnen des TV Kalkar erlebt.

Der erste Vorsitzende des TV Kalkar, Norbert Hos, begrüßte die Zuschauer und alle großen und kleinen Teilnehmer des Nikolausturnens sowie die Bürgermeisterin der Stadt Kalkar, Dr. Britta Schulz, die anerkennende Worte fand zu der stattlichen Anzahl der kleinen und großen Teilnehmer/innen.

Das diesjährige Motto lautete „Märchen“ und dies verdeutlichte schon die Eröffnung
des Nikolausturnens, mit der die verschiedensten Märchenfiguren gezeigt und zahlreiche Kinder unter der Anleitung von Anette Boßmann und Claudia Haps beteiligt waren. Es folgte ein straffes Programm, das der Kooperations-Kindergarten mit seiner Darbietung „Rumpelstilzchen“ eröffnete. Anschließend zeigten drei Mädchen- und eine Jungengruppe aus dem Bereich Gerätturnen ihr Können mit wunderbaren Choreografien und vielen schwierigen Übungselementen.
Es folgte ein großer Block mit den unterschiedlichsten Darbietungen im Bereich „Tanzen“.

Die „Jazz- und die Tanz-Kids“ zeigten ihr Können mit wunderschönen Tänzen aus ihrem Programm „Poesie trifft Tanz“und verzauberten das eine um das andere Mal die Zuschauer in der Halle. Dies gilt auch für die Ballettkinder, die als Schneeflocken und Libellen dargestellt wunderschön ausgesehen und den Besuchern in der Halle sichtlich eine große Freude bereitet haben.

Auch die vielen Wettkampfgruppen des TV Kalkar zeigten in anmutigen und flotten
Tänzen ihre erfolgreiche Arbeit beim Training und unter Wettkampfbedingungen.
Nach einem von allen teilnehmenden Kindern gestalteten Abschlussbild kam auch in
diesem Jahr der Nikolaus zum TV Kalkar, er verteilte kleine Geschenke an
alle Teilnehmer des Nikolausturnens und zeigte sich hocherfreut darüber, dass so viele Kinder und Jugendliche den Weg zum Sport finden.

Ein besonderer Dank galt allen Helfern und Übungsleitern, die über das ganze Jahr
mit ihren Schützlingen trainieren, bei Vorführungen begleiten und vor allem ihnen
durch den Sport Freude und Anerkennung vermitteln. Ebenfalls ein Dankeschön richtete er an die Mitglieder des TV Kalkar, die sich in vielfacher Weise ehrenamtlich engagieren. Schließlich ging auch ein großer Dank an die anwesenden Helfer in Sachen Brandschutz und Sanitätsdienst, die zur Sicherheit der Veranstaltung beigetragen haben.

Und die vielen Zuschauer, so war der Eindruck bei den Veranstaltern, gingen mit dem Gefühl nach Hause, einen schönen Nachmittag erlebt zu haben.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
9
Walter Schwaya aus Kalkar | 23.12.2015 | 22:35  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.