Schwerer Unfall: E-Scooter kracht mit Motorroller zusammen

Anzeige
Dem 17-Jährigen E-Scooter-Fahrer droht nun u.a. ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung bei Verkehrsunfall, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und Fahren ohne Fahrerlaubnis. Foto: Polizei

Am heutigen Dienstag fuhr gegen 7.20 Uhr ein 17-jähriger Kamener mit einem sogenannten "E-Scooter" auf dem Radweg am Südfeld und stieß beim Abbiegen mit einem Motorradroller zusammen.

Der 43-jährige Rollerfahrer wurde beim Unfall schwer verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Der Fahrer des E-Scooters erlitt hingegen zum Glück nur leichte Verletzungen.

Hintergrund

Bei dem Scooter handelte es sich um ein nicht für den Straßenverkehr zugelassenes Fahrzeug, das werksmäßig bis zu 35 km/h schnell fahren kann. Dem 17-Jährigen droht nun u.a. ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung bei Verkehrsunfall, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und Fahren ohne Fahrerlaubnis.
0
1 Kommentar
13.143
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 09.10.2017 | 08:51  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.