Ungewollte Schwangerschaften im Jahre 2017

Anzeige
rechts Ilona Liebner im Beratungsgespräch
Kamen: Diakonie |

Bei der Diakonie-Ruhr-Hellweg finden in Kamen in der Kampstraße 22 Rat-und Hilfesuchende, wenn es um Fragen wie Schwangerschaftsberatung, Familien- und Lebensfragen geht.

„Stark für andere“, unter diesem Motto sind unter anderem Ilona Liebner, Katharina Struben, Petra Blanke sowie Wolfgang Brauckmann für die Rat- und Hilfesuchenden da. Aber auch viele Ehrenamtliche helfen ihnen bei ihrer so wichtigen Tätigkeit. Viele Schwangere suchen die Beratungsstelle auf, weil Sie sich Sorgen machen, wie es weiter gehen soll, oft sind es auch Konfliktschwangerschaften. Da stehen dann Fragen um die wirtschaftliche Situation, die Ausbildung, den Beruf oder Konflikte mit Partnern oder Eltern im Vordergrund und viele Hilfesuchende stehen vor für sie scheinbar unlösbaren Problemen. Da können die Beratungsgespräche oftmals doch sehr hilfreich sein und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erweisen sich als kompetente und hilfreiche Begleiter in diesen Krisensituationen. Die geführten Gespräche sind natürlich streng vertraulich und Beratungsangebote sind so niederschwellig ausgelegt, dass sich niemand scheuen muss, diese Angebote anzunehmen. Auch immer mehr Frauen mit Migrationshintergrund nehmen die Beratungsangebote an, so Illona Liebner.
Wolfgang Brauckmann, der die Beratung in Familien- und Lebensfragen unter anderem in Kamen durchführt, weiß auch zu berichten, dass der Beratungsbedarf in Lebens-und Familienfragen bei älteren Paaren immer größer wird und das auch verstärkt Männer die Beratungsgespräche in Anspruch nehmen. Viele Projekte, wie das Cafe „Bambini“ für junge Mütter und der Kurs „Kinder im Blick“ gehören auch zum Programm dieser engagierten Beratungsstelle der Diakonie in Kamen. Erleichtert wird deren Arbeit durch die finanzielle Unterstützung des Fördervereins und des Lions Club Kamen und natürlich auch durch die ehrenamtlichen Mitarbeiter.
Wer Interesse hat bei der Beratungsstelle ehrenamtlich mitzuarbeiten oder als Pate für eine Familie oder Person zu fungieren kann, sich gerne bei der Beratungsstelle unter der Rufnummer 02307-94743 0 melden, so Katharina Struben.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.