Schwangerschaftsberatung

Beiträge zum Thema Schwangerschaftsberatung

Vereine + Ehrenamt

Spende von Düsseldorf teilt e.V.
Düsseldorf teilt e.V. spendet 50 Stillkissen für esperanza

Die Freude bei der Leiterin der Schwangerschaftsberatung esperanza, Frau Bettina Stotko und ihren Kollegen*innen, war riesig, als Daniel Stumpe, Vorstand von Düsseldorf teilt e.V., mit einem Kofferraum voller Stillkissen vorfuhr, die nun der Beratungsstelle zur Verfügung stehen und unter anderem bei Geburtsvorbereitungskursen an die Teilnehmerinnen verschenkt werden. Ein schöner Start für Mutter und Kind und eine tolle Unterstützung für die Gesundheitsvorsorge und das Stillen. Der SKFM...

  • Düsseldorf
  • 22.06.21
Vereine + Ehrenamt
Per Zoom-Meeting trafen sich alle Aktives des Emmericher Familienbüros.

In Kontakt bleiben
Digitales Treffen im Emmericher Familienbüro

EMMERICH. Seit Januar stehen die Türen des Emmericher Familienbüros offen. Von der Erziehungsberatung über die Schwangerenberatung bis hin zur Begleitung in Trauer- oder Sterbefällen - zu fast allen Themen des Lebens können Kinder, Jugendliche und Eltern im Gebäude in der Steinstraße 10 Hilfestellungen und Unterstützung finden. In einem digitalen Treffen haben sich nun alle Partner, die die vielfältigen und kostenlosen Beratungsangebote durchführen, kennengelernt und gemeinsam auf die erste...

  • Emmerich am Rhein
  • 09.04.21
LK-Gemeinschaft
Regelmäßige Ultraschalluntersuchungen während der Schwangerschaft sind Teil der Vorsorgeuntersuchungen. Foto: AOK/hfr.
2 Bilder

Auch in der Pandemie
Vorsorgeuntersuchungen in der Schwangerschaft nutzen

Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen in der Schwangerschaft sind besonders wichtig und sollten unbedingt auch in der Corona-Pandemie genutzt werden. Darauf weist die AOK Nordwest alle werdenden Mütter im Kreis Unna hin und teilt mit, welche Vorsorge-Angebote in Anspruch genommen werden können. Kreis Unna. In der ersten Zeit der Schwangerschaft überprüft der Arzt im Allgemeinen alle vier Wochen und in den letzten beiden Monaten alle 14 Tage, wie es um das Wohl von Mutter und Kind...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 09.04.21
Ratgeber
Das Foto zeigt Prof. Dr. F. Vandenbussche (l.) und Dr. Metin Degirmenci im Gespräch mit Rabia Araci, die ihre Tochter Esmira liebevoll auf dem Arm trägt. 
Fotos: Helios
3 Bilder

Die Hamborner Helios St. Johannes Klinik hat viel zum unbeschwerten Familienglück beigetragen
Acht Wochen mehr Leben

Bei Rabia Araci droht eine Frühgeburt in der 23. Schwangerschaftswoche. Die Chancen für ihre Tochter stehen nicht gut, die Kleine wiegt zu dem Zeitpunkt gerade einmal rund 600 Gramm und ist nicht viel größer als eine Mango. Acht Wochen lang kämpft die werdende Mama im Kreißsaal der Helios St. Johannes Klinik liegend mit Hilfe des Teams um jeden Tag. Rabia Araci freut sich auf den Termin bei ihrer Frauenärztin, vor allem auf ein neues Ultraschallbild von ihrer kleinen Tochter, die sich in der...

  • Duisburg
  • 28.02.21
Ratgeber
Die AWO Beratungsstelle konnte während des gesamten Jahres unter Einhaltung der Hygieneschutzbestimmungen zeitnahe Beratungen gewährleisten.

Jahresbericht 2020
Angebote der AWO-Beratungsstelle geprägt durch Pandemie

Die Angebote der Die AWO Beratungsstelle waren 2020 geprägt durch die Corona Pandemie. So hat man mit 492 Klienten 613 Beratungsgespräche geführt, die im Lockdown oftmals telefonisch, per Mail oder im Chat stattfanden. Es befanden sich 215 Frauen im Schwangerschaftskonflikt, sie wurden nach §§ 5 und 6 des SchKG beraten. 277 Personen ließen sich zu Themen aus dem §2 SchKG beraten. Dies ist im Vergleich zum Vorjahr ein Rückgang, beinahe ausschließlich in der § 2 Beratung. Begründet sieht man...

  • Kleve
  • 23.02.21
Ratgeber
Die Mitarbeiterinnen der Schwangerschaftsberatung (v.l.): Rosemarie Treppe (Marl, RE), Andrea Bochmann (Verwaltung), Monika Brühl (Leitung, RE, PND), Olga Peters (RE), Monika Pallerberg (Herten), Sylvia Knappik (Verwaltung), Julia Kerker (RE, Sexualpädagogik), Maria Anna Gaida (Dorsten, RE, Elterngeld), Hiltrud Bley (Marl, Haltern, RE).

Ängste und Sorgen
Schwangerschaftsberatung des Caritasverbandes durch Corona stark nachgefragt

Schwanger sein gehört zu den schönsten Erfahrungen im Leben einer Frau. Aber nicht für alle Schwangeren und ihre Familien ist die Zeit der Schwangerschaft unbeschwert: finanzielle Probleme, existenzielle Unsicherheiten, instabile Familienverhältnisse oder Beziehungsprobleme können eine Schwangerschaft stark belasten. Unterstützung und ein offenes Ohr finden sie beim Team der Schwangerschaftsberatung des Caritasverbandes für die Stadt Recklinghausen. „Gerade jetzt in Corona-Zeiten sind die Nöte...

  • Dorsten
  • 10.02.21
Ratgeber
Das Team vor Corona: Nicole Saat, Milena Wehren, Andrea Harks und Kathrin Stamm sind Beraterinnen in der AWO Beratungsstelle.

AWO-Beratung für Schwangerschaft, Partnerschaft und Familienplanung
Beratung seit 40 Jahren

Die Beratungsstelle der AWO hat seit der Eröffnung am 1. August 1980 rund 22.000 Ratsuchende beraten. Dabei sind die Fragen, Sorgen und Nöte ganz unterschiedlich gewesen. Heute kümmern sich vier Beraterinnen um die Ratsuchenden. Wenn Nicole Saat und Melina Wehren von ihrer Arbeit berichten sieht man ihnen an, dass sie mit ganzem Herzen dabei sind. „Jeder Mensch hat das Recht auf Beratung zu allen Fragen der Sexualität, Familienplanung und Schwangerschaft, daneben existiert aber eine Pflicht zur...

  • Kleve
  • 06.11.20
Ratgeber
Monika Brühl, Koordinatorin der Schwangerschaftsberatung des Caritasverbands Recklinghausen, berät auch in Corona-Zeiten unter Einhaltung von Sicherheitsmaßnahmen schwangere Frauen und Paare.

Caritas Schwangerschaftsberatung
„Wir sind auch in schwierigen Zeiten da“

Plötzliche Kurzarbeit mit geringerem Lohn, Arbeitslosigkeit oder der Verlust des Minijobs sind Auswirkungen der Corona-Krise, von denen werdende Eltern besonders schwer betroffen sind. „Der Beratungs- und Gesprächsbedarf ist in letzter Zeit deutlich gestiegen“, so Monika Brühl, Koordinatorin der Schwangerschaftsberatung des Caritasverbands Recklinghausen. Vieles hat sich in den letzten Wochen verändert, auch die Arbeit der Schwangerschaftsberatung des Caritasverbands Recklinghausen. Denn die...

  • Dorsten
  • 15.05.20
Ratgeber
Susanne Smolen (l.), Geschäftsführerin des SkF Hörde, und Beraterin Bärbel Pielsticker stellen das Angebot der Schwangerschaftsberatung vor.

Herausforderung Schwangerschaft
Beratungsstelle bietet Hilfe und Ansprechpartner

„Wer zu uns kommt, hat sich für das Kind entschieden“, sagt Susanne Smolen, Geschäftsführerin des Sozialdiensts katholischer Frauen (SkF) Hörde. Doch oft bedeutet eine Schwangerschaft Probleme und Unsicherheiten für werdende Mütter oder künftige Eltern. Rat und Unterstützung bietet die Katholische Schwangerschaftsberatung. Seit 1998 betreibt der SkF Hörde eine Außenstelle seiner Schwangerschaftsberatung beim Caritasverband am Lambertusplatz 16 in Castrop-Rauxel. Jeden Dienstag ist Beraterin...

  • Castrop-Rauxel
  • 23.02.19
Ratgeber

Kooperration der Krankenhäuser in Moers, Xanten, Wesel und Dorsten
Früherkennung von Unterstützungsbedarf: Netzwerk Kinderzukunft stellt sich vor

Das Angebot „Netzwerk Kinderzukunft“ ist Teil der Aufgabenwahrnehmung des Kreisjugendamtes. Mit den Moerser Krankenhäusern St. Josef und Bethanien besteht ein Kooperationsvertrag für dieses Projekt, den die Vertragspartner jetzt verlängerten. „Ich freue mich sehr, dass wir die Kooperation fortführen“, betonte Kreisdirektor und zuständiges Vorstandsmitglied der Kreisverwaltung Ralf Berensmeier. „Wir haben schon viele Familien durch unsere Angebote unterstützt, die Nachfrage ist nach wie vor...

  • Wesel
  • 21.11.18
Politik
v.l.: Anja Butschkau, Stefanie Walbrunn, Kirstin Dinse-Yildiz, Angelika Lüdecke, Julia Hagenacker

Julia Hagenacker, Redaktionsleiterin der Rheinischen Post in Moers moderierte eine spannende Podiumsdiskussion zum § 219 a (Werbeverbot für Abtreibungen)

Der SPD Stadtverband hatte am Freitag 08. Juni zur Diskussion in die alte Volksschule am Südring eingeladen. Die stellvertretende Vorsitzende Martina Barwitzki-Graeber begrüßte die Besucher und nahm gleich Bezug auf die eigene Biographie: „Ich hätte nie gedacht, heute noch einmal eine politische Auseinandersetzung führen zu müssen, von der wir Frauen gemeint haben, sie bereist in den 70ziger Jahren erfolgreich überwunden zu haben.“ Um sich herum aufs Podium eingeladen, hatte Julia Hagenacker...

  • Moers
  • 12.06.18
Ratgeber
Frauen beraten Frauen in Schwangerschaftskonflitgtfällen: (von links) Ulla Höhne, Christina Radmer und Bettin Bubbat van Hasseln (Foto: Emons)

Eine gute Alternative zum Schwangerschaftsabbruch: Die vertrauliche Geburt

Eine Frau erwartet ein Kind und niemand darf es wissen, weil der Vater des Kindes nicht ihr Ehemann ist, weil er es nicht werden soll, weil ein Kind ihr Leben aus der Bahn werfen würde oder weil die Schwangerschaft Folge einer Vergewaltigung ist. Es gibt viele Schwangerschaftskonflikte, in denen sich Frauen über eine Abtreibung oder Aussetzung des ungewollten Kindes nachdenken. „Viele Frauen wissen nicht, dass es seit 2014 eine legale Alternative zur seelisch belastenden Abtreibung oder zur...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 29.05.18
Überregionales
Wohlverdienter Abschied in den Ruhestand nach 37 Jahren: Jennifer Angersbach (v.l.n.r.), Christine Windfuhr-Koch, Bereichsleiter Martin Hülsbusch und Geschäftsführer Rainer Goepfert. Foto: AWO

Abschied nach 37 Jahren in den Ruhestand

Nach nahezu 37 Jahren im Dienst der AWO Unterbezirk Unna wurde gestern die Leiterin der Beratungsstelle für Schwangerschaftsprobleme und Familienplanung, Christine Windfuhr-Koch, in einer Feierstunde im Beisein von Geschäftsführung und Kollegen in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Kreis Unna. Die Diplom-Pädagogin hatte ab 1981 zunächst als Sprachlehrerin und sozialpädagogische Begleitung gearbeitet und wechselte 1987 als Leiterin in die Schwangerschaftsberatung. In den vergangenen 31...

  • Kamen
  • 29.04.18
Vereine + Ehrenamt
Die Damen von Donum Vitaein der Beratungsstelle an der Schloßstraße (Archivfoto Thomas Emons)

Donum Vitae: Finanzielle Sorgen, Partnerprobleme und Wohnungsnot führen zu Schwangerschaftsabbrüchen

Die Donum-Vitae-Beraterinnen Ulla Höhne, Bettina Bubbat und Christina Radmer haben im vergangenen Jahr 2017 insgesamt 723 Frauen in Beratungsgesprächen geholfen. Im Jahr davor führten sie in der Beratungsstelle an der Schloßstraße 8-10 insgesamt 798 Beratungsgespräche. In 154 Gesprächen ging es 2017 um eine allgemeine Schwangerschaftsberatung. 168 Frauen, 16 mehr als 2016, suchten das Gespräch in einem Schwangerschaftskonfliktfall. 2017 gab es drei allgemeine Schwangerschaftsberatungen als im...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 15.04.18
Ratgeber
Das Team der Schwangerschaftsberatung steht ratsuchenden Frauen zur Seite.

Datteln: Schwangerschaftsberatung des SkF Datteln stellt Jahresbericht vor

Auch im Jahr 2016 gab es eine Zunahme schwangerer Flüchtlingsfrauen in Deutschland, die sich auch in der verstärkten Inanspruchnahme der Schwangerschaftsberatung des Sozialdienstes katholischer Frauen (SkF) in Datteln zeigte. Im jetzt vorgelegten Jahresbericht wird deutlich, dass ein großer Teil der ratsuchenden Frauen von Arbeitslosigkeit und finanziellen Schwierigkeiten sowie mangelnder beruflicher Qualifikation betroffen sind. "Schwangerschaftsberatung beinhaltet auch Armutsbekämpfung, so...

  • Datteln
  • 24.05.17
Überregionales
rechts Ilona Liebner im Beratungsgespräch

Ungewollte Schwangerschaften im Jahre 2017

Bei der Diakonie-Ruhr-Hellweg finden in Kamen in der Kampstraße 22 Rat-und Hilfesuchende, wenn es um Fragen wie Schwangerschaftsberatung, Familien- und Lebensfragen geht. „Stark für andere“, unter diesem Motto sind unter anderem Ilona Liebner, Katharina Struben, Petra Blanke sowie Wolfgang Brauckmann für die Rat- und Hilfesuchenden da. Aber auch viele Ehrenamtliche helfen ihnen bei ihrer so wichtigen Tätigkeit. Viele Schwangere suchen die Beratungsstelle auf, weil Sie sich Sorgen machen, wie es...

  • Kamen
  • 23.03.17
  • 1
Politik
Bundesvorsitzende Rita Waschbüsch begrüßte die Besucher aus Politik und Verbänden.

Gemeinsam auf dem Weg zum Leben - donum-vitae-Modellprojekt "Schwangerschaft und Flucht"

Berlin/Mettmann, 31.1.2017. Es mag Zufall sein, dass der Tagungsort unmittelbar neben dem Dokumentationszentrum „Berliner Mauer“ lag. Aber es war ein guter Zufall, ging es doch auch bei der Auftaktveranstaltung zum Modellprojekt „Schwangerschaft und Flucht“ um das Thema Flucht und hier die Not der Schwächsten unter den Schwachen, der schwangeren Flüchtlingsfrauen und ihrer ungeborenen Kinder. Bei der gemeinsamen Veranstaltung des Bundesverbandes donum vitae e.V. und des Bundesministeriums für...

  • Düsseldorf
  • 02.02.17
Ratgeber
Beraten Frauen in Konfliktlagen: Jutta Damaschke (l.) und Jutta Hermann.

Wichtige Anlaufstelle bei Schwangerschaftskonflikten

Bei Konfliktsituationen in der Schwangerschaft bleibt die Beratungsstelle des Kreises Unna eine wichtige Adresse für werdende Mütter und Väter. Die Ansprechpartnerinnen helfen nicht nur bei ungewollter Schwangerschaft, sondern auch wenn Frauen und Familien bei gewünschter Schwangerschaft vor ungelösten Problemen stehen.   Laut Statistik des Fachbereichs Gesundheit und Verbraucherschutz wandten sich im vergangenen Jahr 487 Ratsuchende an die Kreis-Beratungsstelle (2015: 464). Das hohe Niveau der...

  • Unna
  • 31.01.17
Politik

Zonta spendet 500 Euro für Frauen in Not

Das DRK Iserlohn freute sich in dieser Woche über eine großzügige Spende des Zonta Club Iserlohn Area. Durch Clubmitglied Brigitte Müller-Hellwig (3.v.l.) entstand der Kontakt zum DRK und dort speziell zur Leiterin der Schwangerenberatung Sabine Kraatz (3.v.r.). „Wir können das Geld gut für die Erstausstattung der Mütter gebrauchen. Seit Anfang 2016 hat sich der Zuwachs an bedürftigen Frauen, besonders durch die Flüchtlinge, um 30 Prozent gesteigert“, meint Kraatz. Bei der Veranstaltung...

  • Iserlohn
  • 21.07.16
Politik
v.l.n.r.: Mario Walbrodt, Benedikt Lechtenbeg, Jan Scholte-Reh von den Jusos Hünxe.

Viele Stimmen gegen die geplanten Einsparungen des Jamaika-Bündnisses

Das „Jamaika“-Bündnis aus CDU, Grünen und FDP/VWG plant Kürzungen der sozialen und kulturellen Infrastruktur im Kreis Wesel. Dagegen haben die Jusos und die AsF Hünxe zwei Stände auf dem Hünxer Marktplatz organisiert und mit den Bürgern diskutiert. Weit über 130 Unterschriften gegen die geplante Sparpolitik konnten die Arbeitsgemeinschaften der SPD Hünxe dabei sammeln. „Aus Hünxe geht ein klares Zeichen an das Jamaika-Bündnis im Kreistag, die geplanten Streichungen für soziale, karitative und...

  • Hünxe
  • 21.02.16
WirtschaftAnzeige

Schwangerschaftsbetreuung von Anfang an

Eva-Maria Prettenhofer (Foto) ist seit 37 Jahren Hebamme. Die diplomierte Sozialpädagogin widmet sich außerdem seit vielen Jahren der Energiearbeit und Ritualen. Jetzt startet Prettenhofer als Hebamme neu durch. „Ich biete eine Rundum-Versorgung an, und meine Aus- und Fortbildungen, zum Beispiel Deeskalation- und Kommunikation sowie Meditation, helfen mir, ‚meine Frauen‘ individuell nach dem neuesten Wissensstand zu begleiten“, erzählt die Hebamme. „Von Anfang an umfassend ist mein Motto“,...

  • Castrop-Rauxel
  • 09.02.16
Ratgeber
Das Angebot der vertraulichen Geburt bietet Frauen in besonderen Notlagen eine anonyme und sichere Form der Entbindung.
2 Bilder

Vertrauliche Geburt in Bochum

Nachrichten von ausgesetzten Neugeborenen oder tot aufgefundenen Babys schockieren immer wieder die Öffentlichkeit. Mit der vertraulichen Geburt gibt es nun die Möglichkeit, werdenden Müttern, die ihre Schwangerschaft geheim halten wollen, eine legale Versorgung zu bieten. „In der Historie der Babyklappe wurde es immer deutlicher, dass diese anonyme Abgabemöglichkeit keine optimale Lösung ist. Die medizinische Versorgung für Mutter und Kind wird hier zunächst nicht gegeben. Außerdem befindet...

  • Bochum
  • 16.01.15
Überregionales

Mütterfrühstück: Abschied bei der Gruppe „Wiegen und Messen“

Schon über ein Jahr alt sind mehrere der kleinen Teilnehmer der Gruppe „Wiegen und Messen“ - Frühstück für Mutter und Baby - der Schwangerschaftsberatungsstelle des Sozialdienstes katholischer Frauen (SkF) in Datteln, die in Kooperation mit der Familienbildungsstätte (FBS) Datteln angeboten wird. Und so hieß es beim letzten Treffen für einige Mütter und ihre Babys, Abschied zu nehmen, da ihre Kinder das erste Lebensjahr vollendet haben. Das fünfjährige Bestehen wie auch die Verabschiedung...

  • Datteln
  • 23.12.14
Ratgeber
Sie sind schwanger und haben viele Fragen? Bild: donum vitae

Ein guter Start ins Leben

Konkrete Hilfe und Beratung für Schwangere und ihre Familien in Notlagen Für schwangere Frauen mit einer guten Partnerschaft, einem funktionierenden sozialen Umfeld und ausreichenden finanziellen Ressourcen ist die Entscheidung für ihr ungeborenes Kind meist keine Frage. Für schwangere Frauen ohne diesen Rückhalt häufig schon. Frauen beraten / donum vitae Düsseldorf e.V. macht diesen Frauen Mut und gibt Hilfestellungen, damit auch sie sich für ihr Kind entscheiden können. Wir beraten kostenlos...

  • Düsseldorf
  • 12.08.14
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.