Geburt

Beiträge zum Thema Geburt

Ratgeber

Programmheft der Elternschule Sonnenschein – 2. Halbjahr 2021

Eine kompakte Übersicht über die zahlreichen Kursangebote vor, während und nach der Schwangerschaft Das Programmheft der Elternschule Sonnenschein am Marienhospital Gelsenkirchen bietet Ihnen eine kompakte Übersicht über die zahlreichen Kursangebote des zweiten Halbjahres 2021 vor, während und nach der Schwangerschaft. Bevor gegen Ende Juni die gedruckte Fassung vorliegt, haben sie bereits jetzt die Möglichkeit, in der virtuellen Ausgabe zu blättern.

  • Gelsenkirchen
  • 17.06.21
LK-Gemeinschaft

Vorbereitung auf eine selbstbestimmte Geburt

Ihr Baby auf eine ruhige und sanfte Art zur Welt zu bringen, ist der Wunsch jeder Schwangeren. Zu einem Kurs mit der Überschrift „Die selbstbestimmte Geburt“ lädt die Elternschule Sonnenschein wieder im Juli ein. Die Veranstaltung findet am 24. Juli von 18 bis 21 Uhr und am 25. Juli 2021 von 10 bis 17 Uhr in den Räumen der Elternschule, Virchowstr. 120 (Wohnheim II, 2. OG) in Gelsenkirchen statt. Kursleiterin Anja Kahl verfügt über eine Ausbildung zur Doula (Geburtsbegleiterin) und freut sich...

  • Gelsenkirchen
  • 17.06.21
Ratgeber
Fragen zur Geburt werden im Videochat beantwortet.

Kreißsaalführung online
EKO bietet ab 17. Juni Videochat rund um die Geburt an

Die Klinik für Geburtshilfe im Evangelischen Krankenhaus Oberhausen (EKO.) beantwortet weiterhin Fragen rund um die Geburt  ab Donnerstag, 17. Juni,  über die App Zoom im Videochat. Damit individuelle Fragen rund um die Geburt beantwortet werden können, findet der Informationsabend zur Geburt jeden ersten und dritten Donnerstag im Monat ab 19 Uhr per Videochat statt, außer an Feiertagen. Für die Teilnahme müssen die werdenden Eltern im Vorfeld die kostenfreie App Zoom herunterladen. Die...

  • Oberhausen
  • 16.06.21
LK-Gemeinschaft
Für frischgebackene Eltern gibt es eine Willkommenstasche mit Elternbegleitheft, Kuscheltier und Meilensteinkarten mit Gutschein.

Präventives Angebot für Familien
„Willkommensbesuche“ finden weiterhin statt

Bei Fragen rund um die ersten Monate eines Neugeborenen berät der Besondere Soziale Dienst (BSD) des Märkischen Kreises bei seinen Willkommensbesuchen. Unter Corona-konformen Bedingungen läuft das Angebot für Familien als Haustürbesuche weiter. Märkischer Kreis. Ein Kuscheltier, Meilensteinkarten und Infomaterialen – diese Inhalte finden frischgebackene Eltern in der Willkommenstasche. Sie ist ein Teil der "Willkommensbesuche" vom Besonderen Sozialen Dienst (BSD) des Märkischen Kreises. Das...

  • Menden (Sauerland)
  • 17.05.21
LK-Gemeinschaft
Die ersten Mützchen und Söckchen der Hebammen hängen nun repräsentativ an der Wand. Die Eltern dürfen sich für ihre Kleinen sogar ein Wunschpaar aussuchen.
Foto: Helios

Schöne Aktion der Hebammen am Helios Klinikum Duisburg
Wärmende Kunst in Wolle

„Wir möchten jedem Kind eine kleine Freude bereiten und ihnen etwas schenken, was ebenso einzigartig ist, wie sie selbst“, erklärt Katja Frind, begeistert, Hebamme und stellvertretende Leitung der Geburtshilfe an der Hamborner Helios St. Johannes Klinik, begeistert. Zusammen mit dem Team des Helios Klinikums Duisburg wurde die Aktion „Hebammenkunst in Wolle“ auf die Beine gestellt und hat alle Mitwirkenden motiviert. Die Hebammen stricken für jedes Neugeborene ein Mützchen und ein Paar...

  • Duisburg
  • 09.05.21
  • 1
  • 1
Kultur
Lizenzfreies Stockfoto von Renato Mu Satoshi

Krankenhausaufenthalt: Erfahrungen
So war es und so ist es - Im Krankenhaus

Achtundzwanzig Jahre schon lebe ich in Deutschland und muss zugeben, ich vergleiche immer noch – dieses Land mit dem anderen, den ersten Teil meines Lebens mit dem zweiten. Das geschieht ohne mein Zutun, die Gedanken sind einfach da – beim Einkaufen, beim Bus- oder Zugfahren, bei alltäglichen Erledigungen. Ich finde die Unterschiede stets aufs Neue erschreckend und bedrückend, besonders im Bereich der medizinischen Versorgung. So war es in Russland Die Erinnerungen führen mich zurück zu meinem...

  • Hemer
  • 03.05.21
  • 3
  • 1
Ratgeber
Die Geburtshilfe des St. Anna Hospital Herne lädt werdende Eltern und interessierte Angehörige von Schwangeren zum „Informationsabend für werdende Mütter und Väter“ ein. Der nächste Termin ist am Donnerstag, 29. April, um 18 Uhr. Gesendet wird live aus dem Kreißsaal des Herner Krankenhauses.

„Informationsabend für werdende Mütter und Väter“: Donnerstag, 29. April, 18 Uhr live aus dem Kreißsaal in Herne
Digitaler Infoabend der Geburtshilfe des St. Anna Hospital Herne

Die Geburtshilfe des St. Anna Hospital Herne lädt werdende Eltern und interessierte Angehörige von Schwangeren zum „Informationsabend für werdende Mütter und Väter“ ein. Der nächste Termin ist am Donnerstag, 29. April, um 18 Uhr. Gesendet wird live aus dem Kreißsaal. Interessierte gehen hierfür auf den Instagram-Account @st.elisabethgruppe und können dann im Livestream einen ersten Blick in den Kreißsaal werfen, das Team der Geburtshilfe kennenlernen und ihre Fragen stellen. Livestream wie...

  • Herne
  • 22.04.21
Ratgeber
Wenn nach der Geburt eine Krise eintritt, fühlen sich Betroffene oft hilflos. (Symbolfoto)

Selbsthilfegruppe trifft sich online
Krise nach der Geburt - was tun?

Kind gesund - alles gut? Leider ist es nicht so einfach: Es ist nicht selten, dass Frauen nach der Geburt ihres Kindes unverschuldet in eine Krise geraten. Durch traumatische und belastende Geburtserlebnisse können verschiedene Krankheitsbilder entstehen, wie etwa der bekannte "Baby Blues", Wochenbettdepression (postpartale Depression), posttraumatische Belastungsstörungen (PTBS) oder Angststörungen. "Leider ist festzustellen das dieses Thema noch immer ein Tabuthema in der Gesellschaft ist...

  • Gladbeck
  • 15.04.21
Ratgeber

Elternschule im Elisabeth-Krankenhaus Essen
Online-Info-Abend für werdende Eltern im April

Die Elternschule des Elisabeth-Krankenhauses Essen lädt für Dienstag, 20. April, 18 Uhr, werdende Eltern zum Online-Info-Abend ein. Im Mittelpunkt stehen Informationen rund um die Themen Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett. Dr. Daniela Reitz, Chefärztin der Frauenklinik, stellt das Konzept der Frauenklinik und der Geburtshilfe vor. Gerne beantwortet sie Fragen der werdenden Eltern, die im Chat gestellt werden können. Die Teilnahme an der Online-Veranstaltung ist per Zoom oder live auf der...

  • Essen-Süd
  • 12.04.21
Blaulicht
Unter Drogeneinfluss zur Geburt des eigenen Kindes ist ein Mann in Hohenlimburg gefahren.

Drogen am Steuer
Unter Drogeneinfluss zur Geburt des eigenen Kindes gefahren: Kuriose Verkehrskontrolle in Hohenlimburg

Am frühen Donnerstagmorgen, 8. April kontrollierten Polizeibeamte in Hohenlimburg einen Autofahrer, der unter dem Einfluss von Drogen stand. Als der 25-Jährige gegen 2.10 Uhr mit seinem PKW die Verbandsstraße befuhr, wurde er im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten. Er sagte den Beamten, dass er auf dem Weg in ein Krankenhaus sei, weil die Geburt seines Kindes kurz bevor stehe. Weil der Mann sich während der Kontrolle auffällig verhielt, führten die Polizisten mit ihm einen...

  • Hagen
  • 08.04.21
Ratgeber
Prof. Dr. Frank Vandenbussche, Sektionsleiter Geburtshilfe, die Leitende Hebamme Bircan Demirci-Narci und Dr. Metin Degirmenci, Oberarzt der Neonatologie (v.l.), bieten wieder einen Informationsabend für werdende Eltern an
Foto: Helios

Digitaler Infoabend für werdende Eltern
Storchentreff für baldige Nestwärme

Am Montag, 12. April, 18 Uhr, bietet das Helios Klinikum Duisburg wieder den Storchentreff, den Informationsabend für werdende Eltern. Aufgrund der Corona-Einschränkungen findet erneut in digitaler Form statt. Das bewährte Konzept bleibt: An diesem Abend vermitteln Ärzte aus Geburtshilfe und Neonatologie (Neugeborenenmedizin) sowie eine Hebamme aus der Hamborner Helios St. Johannes Klinik wissenswerte Informationen rund um Schwangerschaft und Geburt sowie die erste Zeit von Mutter und Kind nach...

  • Duisburg
  • 04.04.21
LK-Gemeinschaft

Vorbereitung auf eine selbstbestimmte Geburt

Ihr Baby auf eine ruhige und sanfte Art zur Welt zu bringen, ist der Wunsch jeder Schwangeren. Zu einem Kurs mit der Überschrift „Die selbstbestimmte Geburt“ lädt die Elternschule Sonnenschein im April ein. Dieses Angebot hat die Elternschule neu ins Programm aufgenommen. Die Veranstaltung findet am 24. April von 18 bis 21 Uhr und am 25. April 2021 von 10 bis 17 Uhr statt. Die Kursleiterin Anja Kahl hat eine Ausbildung zur Doula (Geburtsbegleiterin) absolviert. Die Kursgebühr schließt...

  • Gelsenkirchen
  • 31.03.21
Natur + Garten

Etwas Erfreuliches
Der Storch hat abgeliefert

Nach den schlechten Nachrichten gab es für mich eine erfreuliche Mitteilung, Sonntag wurde eine neue kleine Nachbarin geboren. Der Klapperstorch hat seine Arbeit getan. Trotz Corona geht das Leben weiter, so war mein erstes Empfinden. Ein herzliches Willkommen dem neuen Erdenbürger. 

  • Bochum
  • 23.03.21
  • 2
  • 1
Ratgeber
Prof. Dr. Sven Schiermeier, Chefarzt der Frauenklinik und Geburtshilfe des Marien Hospital Witten freut sich gemeinsam mit den Eltern Johannes und Kathrin über die Geburt der kleinen Leni.

Leni aus Dorsten kam in Witten zur Welt
500 Geburten in zwei Monaten

Die Geburtenzahlen des Marien-Hospitals Witten steigen weiter, in den ersten zwei Monaten des Jahres 2021 gab es bereits 500 Geburten. Unter den Eltern sind auch einige, die nicht aus der Region kommen. Dazu gehören auch die Eltern der kleinen Leni. Für die Geburt ihrer Tochter fuhren sie von Dorsten nach Witten. Schwangere schätzen die familienorientierte Geburtshilfe, auch in Zeiten von Corona. 500 entbundene Schwangere, darunter 14 Zwillingsgeburten, das ist die Bilanz der ersten zwei Monate...

  • Witten
  • 09.03.21
Ratgeber
Das Foto zeigt Prof. Dr. F. Vandenbussche (l.) und Dr. Metin Degirmenci im Gespräch mit Rabia Araci, die ihre Tochter Esmira liebevoll auf dem Arm trägt. 
Fotos: Helios
3 Bilder

Die Hamborner Helios St. Johannes Klinik hat viel zum unbeschwerten Familienglück beigetragen
Acht Wochen mehr Leben

Bei Rabia Araci droht eine Frühgeburt in der 23. Schwangerschaftswoche. Die Chancen für ihre Tochter stehen nicht gut, die Kleine wiegt zu dem Zeitpunkt gerade einmal rund 600 Gramm und ist nicht viel größer als eine Mango. Acht Wochen lang kämpft die werdende Mama im Kreißsaal der Helios St. Johannes Klinik liegend mit Hilfe des Teams um jeden Tag. Rabia Araci freut sich auf den Termin bei ihrer Frauenärztin, vor allem auf ein neues Ultraschallbild von ihrer kleinen Tochter, die sich in der...

  • Duisburg
  • 28.02.21
Ratgeber
Beraten werdende Eltern, von links: Sektionsleiter Geburtshilfe Prof. Dr. Frank Vandenbussche, Ltd. Hebamme Bircan Demirci-Narci, Ltd. Arzt Perinatalstation Dr. med. Metin Degirmenci

Storchentreff für werdende Eltern
Infos digital

Am Montag, 1. März, um 18 Uhr, bietet die Helios St. Johannes Klinik im Duisburger Norden ihren Storchentreff, den Informationsabend für werdende Eltern, in digitaler Form an. Neben dem Termin, immer am ersten Montag im Monat, bleibt auch das bewährte Konzept: An diesem Abend vermitteln Ärzte aus Geburtshilfe und Neonatologie (Neugeborenenmedizin) sowie eine Hebamme wissenswerte Informationen rund um Schwangerschaft und Geburt sowie die erste Zeit von Mutter und Kind nach der Geburt. Das Team...

  • Duisburg
  • 27.02.21
LK-Gemeinschaft

Vorbereitung auf eine selbstbestimmte Geburt

Ihr Baby auf eine ruhige und sanfte Art zur Welt zu bringen, ist der Wunsch jeder Schwangeren. Zu einem Kurs mit der Überschrift „Die selbstbestimmte Geburt“ lädt die Elternschule Sonnenschein im Februar und April ein. Dieses Angebot hat die Elternschule neu ins Programm aufgenommen. Die erste Veranstaltung findet am 20. Februar von 18 bis 21 Uhr und am 21. Februar 2021 von 10 bis 17 Uhr in den Räumen der Elternschule, Virchowstr. 120 (Wohnheim II, 2. OG) in Gelsenkirchen statt. Die...

  • Gelsenkirchen
  • 01.02.21
Ratgeber
Frischgebackene Eltern brauchen zurzeit nicht selbst ins Standesamt zu kommen, um ihr Neugeborenes anzumelden.

Online-Service
Standesamt in Iserlohn ist nur eingeschränkt geöffnet

Wie in vielen anderen öffentlichen Einrichtungen findet auch beim Standesamt Iserlohn in der Villa Basse coronabedingt der Publikumsverkehr zurzeit nur nach vorheriger Terminvereinbarung statt. Das Standesamt informiert über die aktuelle Vorgehensweise und appelliert an die Bürger, zum eigenen Schutz und zur Vorsorge vor einer möglichen Virusausbreitung nur für die wirklich dringendsten Angelegenheiten ins Standesamt zu kommen. Viele Angelegenheiten müssen gar nicht persönlich erledigt werden....

  • Iserlohn
  • 22.01.21
Ratgeber
Trotz der Corona-Pandemie dürfen Partner mit in den Kreißsaal. Doch nach der Geburt eines Babys gelten in Zeiten der Pandemie auch im Sankt Marien-Hospital Gelsenkirchen-Buer besondere Regelungen.

Marien-Hospitals Buer: Hygiene-Regeln müssen beachtet werden
Trotz Corona: Werdender Vater oder andere Vertrauensperson im MHB-Kreißsaal willkommen

Nachdem die Geburtshelfer des Sankt Marien-Hospitals Buer in 2020 einen neuen Geburtenrekord verzeichnen konnten, haben auch in den ersten Wochen des neuen Jahres bereits viele Babys im Bueraner Krankenhaus das Licht der Welt erblickt. Und viele werdende Väter oder eine andere Vertrauensperson nutzten die Möglichkeit, ihre Partnerin während der Geburt zu unterstützen. „Trotz Corona dürfen Partner mit in den Kreißsaal wie in den zurückliegenden Wochen auch. Wir möchten den Paaren ermöglichen,...

  • Gelsenkirchen
  • 20.01.21
Ratgeber
Der Familienkompass gänzt die vom städtischen Jugendamt initiierte und stetig ausgebaute Präventionskette „Frühe Hilfen für Voerder Familien“.

Ein „Kompass“ für Eltern geht in Voerde jetzt auch online
Wegweiser durch Beratungs- und Unterstützungsangebote

Unter dem Motto „frühzeitig informieren, um wirkungsvoll vorzubeugen“ setzt die Stadt Voerde seit dem Jahr 2000 unter anderem auch auf den Familienkompass, welcher alle wichtigen Informationen rund um die Themenschwerpunkte Kind, Eltern und Familie bündelt und als Wegweiser durch die umfangreichen Beratungs- und Unterstützungsangebote in Voerde und Umgebung dienen soll. Damit ergänzt der Familienkompass die vom städtischen Jugendamt initiierte und stetig ausgebaute Präventionskette „Frühe...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 15.01.21
LK-Gemeinschaft
Nun bin ich schon fast 2 Wochen alt und schon ganz schön aktiv. Auf diesen Foto kann man auch die Ohrmarkierung erkennen. Der Name Primus gefällt mir,
darf ruhig genutzt werden. So, nun muss ich mal wieder!
Bis denne !!! bleibt gesund !!!
3 Bilder

Ich bin Primus, wahrscheinlich das erste Bullenkälbchen in Emmerich in diesem Jahr. !?!?!?
Neues von Primus ;-)

Ich bin Primus, wahrscheinlich das erste Bullenkälbchen in Emmerich 2021. Damit fing mein Leben an ;-) ! Am 1. Januar auf den Hof von der Familie Heiting habe ich das Licht der Welt erblickt. Ja was soll ich hier noch mehr berichten, Primus ist ja nicht mein Name, wurde nur vorgeschlagen. Die Kälbchen hier auf den Hof bekommen keine Namen, da alle eine Ohrmarke mit Reg.nummer bekommen. Mehr berichte ich vielleicht demnächst, wenn es euch interessiert. Bis denne !!! bleibt gesund !

  • Emmerich am Rhein
  • 13.01.21
  • 12
  • 3
Ratgeber
Als „Twin-Clinic“ richtet die Frauenklinik am Marien-Hospital in Wesel ihr besonderes Augenmerk auf die Betreuung von Mehrlings-Schwangerschaften.

Spezialisiert auf Betreuung von Mehrlings-Schwangerschaften / Nabelschnur-Blut-Spende hilft Leukämie-Kranken
„Twin-Clinic“: Frauenklinik des Marien-Hospitals Wesel

Der Name besagt es: Als „Twin-Clinic“ richtet die Frauenklinik am Marien-Hospital in Wesel ihr besonderes Augenmerk auf die Betreuung von Mehrlings-Schwangerschaften. Diese werden – auch wenn in den meisten Fällen alles gut abläuft – grundsätzlich zunächst einmal als Risiko-Schwangerschaft eingestuft. Das hängt hauptsächlich mit der größeren Wahrscheinlichkeit für vorzeitige Wehen und einer Muttermundschwäche zusammen. Beides sind die wichtigsten Ursachen für eine Frühgeburt vor der 28. Woche....

  • Wesel
  • 11.01.21
Wirtschaft
Die Geburtenrate sinkt, aber die Anzahl der Risikoschwangerschaften steigt.

202 weniger als im Vorjahr
Deutschlandweiter Geburtenrückgang 2020 - Auch die Frauenklinik des Universitätsklinikums Essen ist betroffen

Der deutschlandweite Geburtenrückgang 2020 zeigt sich nun nach Jahren auch in der Frauenklinik des Universitätsklinikums Essen. 2020 verzeichnete das Team um Klinikdirektor Prof. Dr. Rainer Kimmig 1.478 Geburten – rund 202 weniger als im Vorjahr. „Noch in den letzten Jahren stieg - entgegen dem deutschlandweiten Trend - bei uns die Geburtenzahl“, sagt Prof. Rainer Kimmig. In diesem Jahr zeigt sich nun erstmalig der Geburtenrückgang auch in der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe am UK...

  • Essen-Süd
  • 04.01.21
Blaulicht

Gelsenkirchener Neujahrsbaby 2021 wurde im MHG geboren

Das Gelsenkirchener Neujahrsbaby 2021 hat am 1. Januar exakt um 4:30 Uhr im Marienhospital das Licht der Welt erblickt. Das Mädchen kam mit einer Größe von 55 Zentimetern und einem Gewicht 3.490 Gramm auf die Welt und war bei seiner Geburt putzmunter. Mutter und Kind möchten anonym bleiben. Ein Wunsch, den wir selbstverständlich respektieren. Genau 39 Minuten später, um 5:09 Uhr, wurde auch im Sankt Marien-Hospital Buer das erste Baby des neuen Jahres geboren. Ein glückliches Elternpaar aus...

  • Gelsenkirchen
  • 04.01.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.