"Was für ein Zirkus!"

Anzeige
Rund 65 nichtbehinderte und behinderte Kinder nehmen an dem Zirkusprojekt „Manegentraum“ teil. Foto: Jungvogel

Dieses Projekt ist etwas ganz Besonderes, genau wie seine Teilnehmer selbst. Denn der Verein VeBU führt mit dem „Manegentraum“ nichtbehinderte und behinderte Kinder zusammen, um ihnen ein unvergessliches Ferienabenteuer zu ermöglichen.

Rund 65 Kinder erleben dieser Tage ein nicht alltägliches Programm im Mitmach-Zirkus „Manegetraum“. Von professionellen Artisten der Familie Bichlmaier bekommen nichtbehinderte und behinderte Kinder innerhalb einer Woche Kunststücke begebracht, die am kommenden Samstag im Rahmen einer pompösen Galavorstellung dem Publikum präsentiert werden.
Dabei lernen die sechs- bis 12-Jährigen Jonglage, Clownerie, Feuerspucken, Taubendressur, Artistik und vieles mehr. VeBU-Projektleiterin Julia Jung erklärt dazu: „Es ist eine erfolgsversprechende Aktion, wobei nichtbehinderte Kinder miterleben dürfen, dass auch Kinder mit Behinderungen tolle Leistungen vollbringen können.“
Daher ist auch Bürgermeister Hermann Hupe begeistert vom pädagogischen Mitmach-Zirkus und spendiert der gesammelten Mannschaft (rund 100 Personen) das Mittagessen, welches täglich vom Mensaverein direkt in den Zirkus geliefert wird. „Das gesamte Projekt kostet rund 20.000 Euro, finanziert von Sponsoren, wie zum Beispiel der Sparkasse Bergkamen“, verrät Julia Jung.
Eine runde Sache, die Kindern, Betreuern und der Zirkusfamilie viel Freude bringt, aber auch vor große Herausforderungen stellt. Denn alle Kinder dürfen sich ihre Zirkusnummern selbst aussuchen. Da wird ein sonst so ängstliches Kind plötzlich zum Feuerschlucker und ein Rollstuhlfahrer zum Artist. Eltern und Freunde dürfen auf den Galatag gespannt sein.

Zusammengefasst

VeBu e.V. ist: ein Verein für Betreuung und Unterstützung behinderter Menschen und deren Familien.
Managentraum ist: ein zertifizierter Familienzirkus mit pädagogischer und organisatorischer Eignung für Projekte mit Kindern.
Galavorstellung ist: am kommenden Samstag, 24. August, 11 Uhr, auf dem Gelände an der Wilhelm-Bläser-Straße 14 in Kamen.
Eingeladen ist: die Öffentlichkeit, die einen schönen Familiennachmittag erleben möchte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.