Kamp-Lintfort, 05.10.2015. Kein guter Spieltag für die Billardspieler des Billardclub Gut Stoß Rossenray!

Anzeige

Einzig und allein Andreas Meichsner in der Bezirksliga und Siegfried Fischer in der Kreisliga B war es vorbehalten an diesem Spieltag zu punkten.

Die erste Mannschaft von Gut Stoß Rossenray hatte in der Bezirksliga die 2. Vertretung der Billardunion Nord aus Essen zu Gast und verlor mit 2 : 6. In der freien Partie unterlag Reinhard Sonntag gegen Otto Raster chancenlos mit 60 : 200 Points in 15 Aufnahmen, ebenso wie Michael Schiff 58 : 73 in 20 Aufnahmen gegen Egon Hartjes.
Im Cadre 35/2 holte Andreas Meichsner gegen den Essener Tae Won Park mit 114 : 88 Points in 20 Aufnahmen die Ehrenpunkte für die Lintforter. Egon Maas musste sich in einer kampfbetonten Cadre 35/2 Partie knapp mit 66 : 68 in 20 Aufnahmen geschlagen geben.

Nach dem 3. Spieltag bedeutet dies für die Klosterstädter einen Platz im unteren Tabellendrittel, aber bei nur 3 Punkten Rückstand auf den Ersten sollte im weiteren Saisonverlauf auch noch ein Angriff auf die Spitze möglich sein.

Die 2. Mannschaft von Gut Stoß Rossenray musste in der Kreisliga B beim Billardclub Alpen antreten. Auch sie mussten eine 2 : 6 Niederlage einstecken. An Brett 1 gewann noch Siegfried Fischer gegen Hans-Georg Hübscher denkbar knapp mit 69 : 68 in 25 Aufnahmen. Hilmar Hans zeigte trotz seiner 55 : 59 Niederlage in 25 Aufnahmen gegen Siegfried Hübscher eine gute Leistung. Jürgen Hahn war beim 14 : 38 in 25 Aufnahmen gegen Jürgen Willerding allerdings chancenlos. Der als Ersatz eingesprungen Alpener Willi Besau gewann seine Partie gegen einen völlig indisponierten Fritz Semmler mit 22 : 18 in 25 Aufnahmen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.