Kamp-Lintfort, 25.03.15. Vizemeistertitel an Gut Stoß Rossenray!

Anzeige

Am Vorabend wurde bei den Billardsportfreunden Goch die Einzelmeisterschaft im Cadre 35/2 der 3. Klasse ausgerichtet. Qualifiziert für diese Endrunde waren die Gocher Lokalmatadoren Manfred Reinders (AGD 11,46) und Siegmund Bluhm (AGD 10,00), Michael Nellesen (AGD 8,47) aus Xanten und der Rossenrayer Andreas Meichsner (AGD 7,14).


Der haushohe Titelfavorit Manfred Reinders tat sich im ersten Spiel gegen den ohne große Ambitionen startenden Rossenrayer Andreas Meichsner sehr schwer. Beide Akteure spielten weit unter ihren Fähigkeiten, trotzdem war für Andreas Meichsner die Sensation zum Greifen nah, jedoch vermochte er es nicht die Partie im Nachstoß für sich zu entscheiden, und die Partie ging knapp 85 : 80 in 20 Aufnahmen zu Gunsten des Gochers aus.
Am anderen Tisch setzte sich auch der Gocher Siegmund Bluhm in einer spannenden und guten Partie gegen den Xantener Michael Nellesen mit 150 : 111 in 13 Aufnahmen durch.

In der zweiten Spielrunde traten nun die beiden Sieger Manfred Reinders und Siegmund Bluhm aus Goch gegeneinander an, diese Partie entschied Manfred Reinders mit 150 : 90 in 16 Aufnahemen für sich. Für Michael Nellesen und Andreas Meichsner, beide Akteure mit einer Niederlage gestartet, ging es schon um Alles oder Nichts, Andreas Meichsner kämpfte sich in die Partie hinein und hatte am Ende mit 128 : 117 Points in 20 Aufnahmen knapp die Nase vorn.

Bei der Ausgangsposition vor der entscheidenden Spielrunde sprach alles für den Titelfavoriten Manfred Reinders mit 2 Siegen, vor Siegmund Bluhm und Andreas Meichsner jeweils 1 Sieg und 1 Niederlage, und für Michael Nellesen war der Zug mit 2 Niederlagen schon fast abgefahren, für ihn konnte es nur noch um die Platzierung gehen.


In einer sehr guten Partie machte dann Manfred Reinders gegen Michael Nellesen mit 150 : 5 in 7 Aufnahmen den Titel klar, mit 21,43 ED und einer Höchstserie von 52 Pts. erzielte er in dieser Partie auch die Turnierbestleistungen, und wurde somit letztendlich verdient Kreismeister.
Andreas Meichsner begann die Partie gegen Siegmund Bluhm konzentriert und stark, und zeigte von Beginn an, dass er die Chance auf den Vizekreismeistertitel unbedingt nutzen wollte. Er siegte mit 150 : 85 Pts in 14 Aufnahmen, und zeigte mit einem ED von 10,71 zumindest in dieser Partie eine ansprechende und annehmbare Leistung, die dann zugleich für ihn überraschend mit dem Vizekreismeistertitel belohnt wurde.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.