Deutscher Mühlentag 2016 in Kranenburg

Anzeige
Am Ende der Mühlenstraße steht der Mühlenturm. Bis 1913 war diese Mühle als Windkornmühle aktiv. Sturm riss in jenem Jahr einen der Flügel ab und beschädigte das Mauerwerk. Der damalige Müller stellte die Arbeit in der Mühle ein und mahlte auf elektronischem Weg in seiner Werkstatt weiter. Die Ruine wurde gerettet, wiederaufgebaut und als historisches Museum eingerichtet.
Trotz der neuen Funktion macht der Verein für Heimatschutz, Inhaber des Mühlenturms, beim deutschen Mühlentag mit. Die Besucher können an diesem Tag kostenlos ins Museum und für einen schönen Weitblick die vier Treppen besteigen.
Dieses Jahr sind für den Mühlentag hundert Bauernbrote gebacken und Brötchen. Die gingen weg als heiße Semmel.
Um 15.00 Uhr waren schon 120 Besucher in der Mühle gewesen. Der Verein hat allen Grund zufrieden zu sein.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
13.631
Christiane Bienemann aus Kleve | 16.05.2016 | 19:35  
3.312
Eelco Hekster aus Kranenburg | 16.05.2016 | 20:11  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.