Nur die Bodenplatte des neuen Pfarrheims in Kranenburg fehlt noch

Anzeige
Die Grundarbeiten am Kirchplatz in Kranenburg für das neue Pfarrheim sind fertig.
Nachdem der Bauplatz geebnet und befestigt war, finbg die Erdbohrung mit einem Riesen Erdbohrer an. An mehreren Stellen wurden mit Bohrrohren 14-18 m tiefe Löcher im Boden gebohrt. Darin wurden Betonbewehrungen angebracht und durch Rohren Beton gegossen. Nun müssen die Betonbohlen trocknen. Sie übernehmen die Funkntion von Rammpfählen. Sie sollen vermeiden, dass das Pfarrheim nach der Errichtung absinkt.
Nachdem die Betonbohlen getrocknet sind, wird die Bodenplatte gelegt. Danach fangen die Mauerarbeiten an.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.