Der Zirkus ist da - kleine Hauptdarsteller machten ihre Sache prima

Anzeige
Das große Zirkuszelt hatte gerade ausreichend viele Plätze für die vielen Besucher, die gestern in der Grundschule in Nütterden die Zirkusshow der Grundschulkinder live erleben wollten. Akrobaten und Clowns hatten eine ganze Woche lang geprobt, waren furchtbar aufgeregt, bevor sie in die Arena gingen - aber alles lief prima - zum Schluss gab es den wohlverdienten Applaus für die kleinen Zirkusstars.

Dass Seilchenspringen gar nicht so einfach ist, hatten die Kinder schon vor der Vorstellung entdeckt. Denn zu Zweit oder Dritt in das schwingende Seil zu springen, das erfordert eine ganze Menge Know-How. In der vergangenen Woche war in Nütterden Projektwoche angesagt. Und das in einem echten Zirkus. Zappzara heißt der. Dienstag mussten sich die Kinder entscheiden. Seilchen- oder Feuerakrobatik oder vielleicht doch lieber Leiter klettern? Als sich die Gruppen gefunden hatten, wurde geprobt. Konzentriert gingen die Kids mit ihren Trainern an die Arbeit, schulten Koordiantion und das richtige Handling beispielsweise der Feuerstangen. Unterstützt wurden Lehrkräfte und Zirkustrainer auch von den Eltern.

Bevor es gestern in die Manege ging, war die Aufregung groß. Vor dem Auftritt hieß es leise sein, sich im dunklen Eingansgbereich zurechtfinden und ja das Startsignal nicht verpassen. Große und kleine Besucher staunten am Ende nicht schlecht, dass die Kinder eine nahezu perfekte Show auf die Bühne brachten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.