Landesausscheidung der Deutschen Jugendfeuerwehr 2015 in Nütterden

Anzeige
Von Münster bis Düsseldorf sind die Jugendfeuerwehrleute nach Nütterden angereist, um an den Wettkampf mit den folgenden Aufgaben teilzunehmen:
A-Teil: eine Gruppe muss einen Löschangriff durchführen. Dafür muss eine Wasserversorgung aufgebaut, ein Standrohr gesetzt und eine Schlauchleitung zur Pumpe verlegt werden. Dann muss eine Schlauchleitung durch einen Wassergraben von der Pumpe nach der Einsatzstelle verlegt werden, wofür Hindernissen überwunden werden müssen.
B-Teil: eine Gruppe muss einen Staffellauf über 400 m mit Hindernissen bewältigen; ein Schwebebalken muss überwunden werden; eine Person muss von einer Krankentrage aufstehen und die persönliche Schutzausrüstung anlegen: Jacke, Helm, Gürtel und Handschuhen; zwei Personen müssen ein Strahlrohr und einen Schlauch aneinander kuppeln, mit einer Leine einen Knoten am Strahlrohr anbringen und einen Leinenbeutel durch ein 8 Meter entferntes Ziel werfen.
Heute haben die jugendlichen Teilnehmer sich den Parcours und den Rasen, auf welchen die Wettbewerbsaufgaben, ausgeführt werden müssen, angeschaut und hatten sie die Gelegenheit diese vor dem Wettkampf nochmals zu üben. Aus Nütterden und Umgebung haben sich Bürger diesen Show angeschaut.
Sonntag den 16. August um 10.00 Uhr ist der Wettkampfbeginn. Vorher stellen die Gruppen sich auf der Platzanlage auf und werden durch den Landesjugendfeuerwehrwart Ralf Thier begrüßt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.