Brand in Zweifamilienhaus

Anzeige
Langenfeld (Rheinland): Industriestraße |

Am Montag, 21. März, kam es zu einem nicht alltäglichen Einsatz für die Feuerwehr. Während Einsatzkräfte dabei waren eine Ölspur auf der Industriestraße beseitigten, kam es um 12.23 Uhr zu einem Paralleleinsatz.
Gemeldet wurde ein Brand auf der Bahnstraße. Nach einer ersten Erkundung durch den Einsatzleiter stellte sich heraus, dass eine Wohnung in einem Zweifamilienhaus in Langenfeld in Brand geraten war.

Lauter Knall

„Der Bewohner im Erdgeschoss hatte einen Knall sowie einen ausgelösten Rauchwarnmelder gehört und uns alarmiert“, erklärt Einsatzleiter Stephan Keusen. Er berichtet weiter, „Als ich im ersten Obergeschoss vor der Tür gestanden habe, konnte ich deutlich den Geruch von Rauch wahrnehmen. Da wir davon ausgingen, dass sich keine Person in der Wohnung befand, konnten wir sofort mit den Löschmaßnahmen beginnen.“

Mit Atemschutz

Sofort begab sich ein Trupp der Feuerwehr mit Atemschutz zur Brandbekämpfung. Ein zweiter Trupp, ebenfalls unter Atemschutz, wurde in das Dachgeschoss geschickt, um zu kontrollieren, ob sich das Feuer dort bereits ausgebreitet hatte. Was glücklicherweise nicht der Fall war.

Luftvorrat aufgebraucht

Zwischenzeitlich löste eine dritte Mannschaft die, in die brennende Wohnung geschickten Kollegen, ab. Deren Luftvorrat war bereits verbraucht. Nachdem das Feuer gelöscht war, wurde die Wohnung belüftet.

Einsatz dauerte rund 90 Minuten

Insgesamt waren an dem Einsatz, der cirka 90 Minuten dauerte, 12 Fahrzeuge und 28 Einsatzkräfte beteiligt. Neben der hauptamtlichen Wache waren alle freiwilligen Einheiten im Einsatz. Über Schadensursache und -höhe kann die Feuerwehr noch keine Angaben machen. Nach diesem erfolgreichen Einsatz konnte sich die Einsatzkräfte wieder dem Abstreuen der Ölspur auf der Industriestraße widmen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.