Einbrecher erneut unterwegs

Anzeige
Polizei NRW Innenministerium NRW Foto: Jochen Tack

Für mehrere Einbrüche in Langenfeld sucht die Polizei Zeugen. Betroffen ist eine Tankstelle und drei Gaststätten.

Staubsaugerautomaten aufgebrochen

In der Zeit vom Freitagabend, 17. Februar, 22 Uhr, bis zum Samstagmorgen, 18. Februar, 7.45 Uhr, brachen ein oder mehrere bislang unbekannte Straftäter einen Staubsaugerautomaten einer Tankstelle an der Opladener Straße in Reusrath auf. Hieraus verschwand Bargeld im Wert von maximal 20 Euro. Der entstandene Sachschaden an dem gewaltsam aufgebrochenen Automaten dürfte diesen Wert aber um ein Mehrfaches übersteigen.

Einbruch ins Rapha's

Am Samstag, dem 18. Februar, in der Zeit zwischen 1 Uhr und
11 Uhr, brachen ein oder mehrere Unbekannte in die Gastronomie einer Tennishalle an der Straße Schnepprath in Reusrath ein. Dazu wurde eine Türe mit Werkzeuggewalt geöffnet. Mit Bargeld aus einer Wechselgeldkasse und einem von der Wand gerissenen Sparkasten verschwanden der oder die Einbrecher scheinbar unbemerkt vom Tatort. Sachschaden und Beute ergeben zusammen eine geschätzte Schadenssumme von mehr als 2.000 Euro.

Einbruchs in Falken-Brauhaus

Nahezu im gleichen Zeitraum, zwischen 01.30 Uhr und 07.30 Uhr, kam es auch an der Hauptstraße in Langenfeld zu einem Einbruch in eine Gaststätte. Dazu wurde die Eingangstüre des Restaurants im Erdgeschoss des Hauses Nr. 27 gewaltsam geöffnet. Aus den dann betretenen und durchsuchten Räumen verschwand nach ersten Erkenntnissen ein Tablet-Computer. Der entstandene Beute- und Sachschaden summiert sich auch hier auf mehrere tausend Euro.

Einbruch in den "Flohmarkt"

Zwischen 03.30 Uhr und 8 Uhr liegt die Tatzeit in gleicher Nacht, in welcher ein oder mehrere Unbekannte auch in eine Gaststätte an der Solinger Straße einbrachen. Hier wurde ein Fenster im Erdgeschoss des Wohn- und Geschäftshauses Nr. 81 eingeschlagen und als Einstieg genutzt. Aus einem danach aufgebrochenen Geldspielautomaten verschwand das Münzgeld im Wert von mehreren hundert Euro.

Sachdienliche Hinweise

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Langenfeld, Telefon
02173 / 288-6310, jederzeit entgegen. Im Verdachtsfall aktueller Tat wählen Sie die 110 !
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.