Langenfeld Live - das Open-Air-Musikfestival

Anzeige
Langenfeld: Marktplatz |

Das große Sommer-Musik-Event „Langenfeld Live“ wird in diesem Jahr vom Wochen-Anzeiger mitpräsentiert. Sieben Mal, jeweils mittwochs ab 18 Uhr, werden zwischen dem 12. Juli und 23. August, auf dem Langenfelder Marktplatz hochkarätige Musikgruppen den Besuchern einheizen. Für jeden Musikgeschmack ist etwas dabei. Und: Der Eintritt ist frei. Organisiert wird das Event von der Agentur Joko.

Einrtritt frei dank Sponsoren

Langenfeld. Möglich machen dies Sponsoren, unter anderem die Stadt-Sparkasse, die Stadtwerke und Beos-Immobilien. Die Musikfans unterstützen das Event durch den Kauf des schön gestalteten Getränkebechers für 4 Euro, der für alle Veranstaltungen gilt und den erfrischenden Getränken, die mit diesem Becher für 2,50 Euro gekauft werden können.

Das sind die diesjährigen Bands:

The Monotypes (12. Juli):

Treibende Songs und eingängige Hits aus dem Zeitalter der Rock’n’Roll- und Beatmusik der 50er und 60er Jahre, kombiniert mit einer explosiven und mitreißenden Bühnenpräsenz - das ist die Band The Monotypes aus dem mittelhessischen Gießen. Das Motto der musikalischen Zeitreise lässt sich am besten mit den Wor ten von Little Richard beschreiben: „We're gonna have some fun tonight“. Johnny, Fred, Dave, Andrew und Hank schlagen seit dem Frühjahr 2015 mit ihrem authentischen Rock’n’Roll eine Brücke zwischen dem Damals und Heute der Musik geschichte, standesgemäß mit der klassischen Besetzung Gesang, elektrische Gitarren, Bass und Schlagzeug.

Papa’z Finest (19. Juli):

Frisch... Frech... Unkonventionell... Unkompliziert... Das sind wohl die ersten und besten Worte mit denen man Papa’z Finest beschreiben würde. Pop-, Soul- und Rock Cover aus Bonn in einem modernen und zeitgemäßen Gewand, gespielt von vier jungen Musikern, sowie einer geballten Ladung Frontpower in Form von drei außergewöhnlich tollen Stimmen.
2014 hatten David Handke und Hendryk Mühlbach die Idee, neben Ihrer erfolgreichen Akustikformation „Special Guest Band“, ein weiteres Projekt in Form einer großen Liveband zum Leben zu erwecken. Sänger hierfür sollte Gudo sein, der schon in früheren Jahren medialen Erfolg nachzuweisen hat, der ihn 2010 bis in die Live-Shows bei der ersten Auflage von X-Factor auf RTL / VOX führte.

Notty (26. Juli):

Dire Straits, Gossip, Deep Purple, Red Hot Chili Peppers, Led Zeppelin und Rihanna sind nur einige der Interpreten, deren Songs die leverkusener Band NOTTY seit der Bandgründung 2012 performt. Dabei kombinieren die vier Musiker verschiedene Genres, womit ihnen die Gradwanderung zwischen mitreißenden Popmelodien und impulsiven Rockriffs und so die Begeisterung eines breiten Publikums gelingt. Ob bei Kneipenkonzerten im Topos, bei Open Air Veranstaltungen wie dem Streetlife Leverkusen oder dem Leverkusener Halbmarathon, ob akustisch und gefühlvoll oder laut und impulsiv – der Vielseitigkeit sind keine Grenzen gesetzt.
Zusätzlich zu zahlreichen Coverstücken schreibt NOTTY auch eigene Songs und etablierte mit diesen einen ganz eigenen Musikstil: Kind of FunkRock. Von Funk, Rock, Ska und Pop geprägt, veröffentlichten die Leverkusener Ende 2016 ihr erstes Album Lindentrees, das online bei Spotify und Co. angehört werden kann. Zudem brachte die Band im Frühjahr ihr erstes Musikvideo heraus.

Western & Hagen (2. August):

Western und Hagen: Die Marius Tribute Band aus Düsseldorf! Woher auch sonst? Die Gruppe trifft sich on stage, um einem ihrer absoluten Idole Tribut zu zollen, und wir denken, das ist eines der grössten Komplimente, die ein Musiker überhaupt bekommen kann. Western & Hagen spielen seit rund sieben Jahren bis zu drei Stunden auf grösseren Festivals, Veranstaltungen und auch in Kneipen, solange der Spaß an der Sache gross ist. Hier geht es um den Glauben und den Respekt, um die Musik eines der grössten Musiker, den Deutschland in den letzten 50 Jahren erleben durfte und hoffentlich noch lange darf.

Still at the Basement (9. August):

"Hör- und spürbare Gitarren, fette Instrumental-Soli und ein pulsierendes Schlagzeug - so rockt die Langenfelder Gruppe "Still at the Basement".
Dass die vier Jungs von Hause aus keine Schleicher sind, haben Christopher Meybom (Gesang und Gitarre), Tim Klebig (Solo-Gitarre und Backgroundgesang), Jan Poprawa (Bass und Backgroundgesang) und Philip Kerl an den Drums Mitte Juli mit ihrem Auftritt bei Langenfeld LIVE bewiesen. Sie haben sich vorgenommen, den Klassikern aus Rock und Pop ihren eigenen Effet zu geben; was ihnen jeder Zuhörer bis dato attestierte. Nach zwei Alben mit selbst komponierten und getexteten Rock-Titeln und durchweg gutem Feedback nach den Auftritten der laufenden Saison hat sich Still at the Basement vorgenommen, die nächsten Schritte zu tun. Wenn die Sommer-Festivals vorüber sind, wollen die Jungs den Herbst zu einer kreativen Phase nutzen.

Musixx (16. August):

Für einem Auftritt am Flughafen Le Bourget in Paris (Frankreich) formierte sich im Januar 1988 die Solinger Band MUSIXX. In 1989 holten die Vier einen weiteren Gitarrist dazu und gewannen prompt den Bandcontest des Solinger Rockbüros. In den nächsten Jahren folgten zahlreiche Konzerte in NRW. Die Solinger Band MUSIXX kann auf eine fast 30-jährige Geschichte zurückblicken. Seit dem Jahr 1988 gab die Band in verschiedenen Formationen viele erfolgreiche Konzerte im In- und Ausland. MUSIXX startet auch in diesem Jahr voller Energie durch. Die 9 Musixx-er präsentieren eine gelungene Mischung aus Funk und Soul bei der die Grooves unweigerlich in die Beine gehen. Abgerundet wird dies durch ausgewählte Rocknummern, die eine ausgelassene Party-Atmosphäre garantieren. MUSIXX steht für absolute Live-Power, mitreißende Performance und ansteckende Party-Stimmung auf und vor der Bühne.

Mr B Fetch (23. August):

Spielfreude, beeindruckender Chorgesang und gekonnte Performance lassen MR.B.FETCH als Coverband auffallen. Es erwartet Sie eine mitreißende Melange von bekannten aber auch unerwarteten Highlights der Pop- und Rockmusik der letzten 30 Jahre, die unser Lebensgefühl entscheidend mitgeprägt haben.
Im Jahre 2002 gegründet, wuchs MR.B.FETCH zur aktuellen Formation an. Zwei Gitarren, Bass, Keyboards und Schlagzeug sind die musikalische Basis für einen bis zu sechsstimmigen Gesangssatz. Gleich zwei Ausnahmesängerinnen und der Leadgesang unserer Instrumentalisten ermöglichen die authentische Performance auch von anspruchsvollen Titeln. „Cover the best“ ...mit Originalitätstreue!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.