CDU informiert über Einbruchschutz und Kriminalität in Langenfeld Offener Bürgerinformationsabend am 8. März im Rathaus

Anzeige
Die Stadt Langenfeld und der Kreis Mettmann melden in jüngster Zeit wieder steigende Einbruchszahlen. Nachdem die Einbrüche im Jahr 2014 landesweit noch rückläufig waren, nehmen die Einbruchsdelikte seit 2015 rapide zu. Die Bürgerinnen und Bürger sind zunehmend verunsichert, wie sie sich angesichts täglicher Berichte über Einbrüche in der eigenen Nachbarschaft verhalten sollen. Die CDU Langenfeld lädt darum am Dienstag, 8. März, um 19 Uhr zu einem offenen Bürgerinformationsabend zum Thema „Einbruchschutz und Kriminalität in Langenfeld“ in den Bürgersaal des Rathauses, Konrad-Adenauer-Platz 1, ein.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen Prävention und Aufklärung. Die CDU bietet dazu Daten und Fakten zur aktuellen Situation in Langenfeld und dem Kreis Mettmann an und liefert zudem praktische Tipps und Ratschläge, wie Bürgerinnen und Bürger sich, ihre Wohnungen und Häuser effektiv schützen können.

Als sach- und fachkundige Referenten stehen zu diesem Thema Klaus Fitzner, Polizeibeamter des Kriminalkommissariats „Kriminalprävention und Opferschutz“ der Kreispolizei, sowie Christian Benzrath, Leiter des Referats „Recht und Ordnung“ der Stadt Langenfeld zur Verfügung. Die CDU Langenfeld nimmt zudem Fragen und Anregungen der Bürgerinnen und Bürger im direkten Dialog entgegen.


Die CDU freut sich über eine rege Teilnahme der Langenfelderinnen und Langenfelder. Eine Anmeldung für die Veranstaltung ist nicht erforderlich.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.