Tauchsportclub Lünen hat neuen Vorstand

Anzeige
Der neue Vorstand des TSC Lünen. (Foto: Verein)

Führungswechsel beim Tauchsportclub Lünen. Auf der Jahreshauptversammlung wurde ein neuer Vorstand gewählt. Neuer Chef ist Freddy Jöbstl. Damit hat der Verein damit einen Generationswechsel vollzogen.

Gisbert Knickmeier und Kai Hartmann gaben die Führungsverantwortung auf eigenen Wunsch ab. Knickmeier gehört zu den Gründungsmitgliedern des Vereins vor 39 Jahren. Hartmann, auch ein Mann der ersten Stunden, „erfand“ zusammen mit anderen im Jahr 1984 das winterliche Fackelschwimmen. Aus einer „Bierlaune“ heraus geboren, hat sich daraus inzwischen eine Veranstaltung entwickelt, die regelmäßig viele hundert Besucher in der Vorweihnachtszeit nach Lünen lockt.

Auch Jessica Michels beendete ihre Vorstandsarbeit. Sechs Jahre hat sie sehr engagiert und erfolgreich als zweite Vorsitzende des TSC gearbeitet.

In einer Abschlussbilanz zogen die scheidenden Vorstandsmitglieder ein positives Fazit. Der Verein hat etwa 130 Mitglieder, steht finanziell auf sehr solider Basis und hat mit den Räumen an der Arndtstraße ein großzügiges eigenes Vereinsheim zur Verfügung. Gerade der Ausbau dieser Räume hat nach dem Abriss des Stadtbades die Vorstandsarbeit besonders geprägt.

Dieses „geordnete Haus“ übernimmt nun Freddy Jöbstl, der ebenfalls seit Jahren zum TSC gehört und sich u.a. in der Tauch-Ausbildungscrew des Vereins verdient gemacht hat. Als zweiter Vorsitzender wurde Marcel Krüger gewählt, Schriftführer ist jetzt Michael Schlüter.

Nächster Termin im TSC-Jahreskalender ist das traditionelle Osterfeuer, das am Samstag, 4. April, um 18 Uhr bei Rainer Wetzold am Römerweg 57 entzündet wird. Für den Sommer plant der Verein ein Schnuppertauchen. Und am 12. Dezember findet das 32. Fackelschwimmen in der Lippe statt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.