Ausstellung "Der Bunte Rock" morgen am Sonntag ab 13 Uhr im Teufelsturm Menden

Anzeige
Wir haben den Eingang fest im Griff. Darsteller Detlef Albrecht und Christian Hombergs als Preußen.
Menden (Sauerland): Teufelsturm |

Uniformen und Waffen in Preußischer Zeit

Menden. So der Titel einer kleinen aber feinen Ausstellung im Teufelsturm. Am Sonntag dem 8.September ab 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr ist es wieder soweit, das Westfälische Karnevalsmuseum Teufelsturm Menden öffnet wieder seine Pforten zu einer Sonderausstellung mit dem Thema „Preußische Uniformen und Waffen in ihrer Zeit“. Nachdem bereits Kostüme von Rittern und Knappen sowie Edlen Damen im Turm zu sehen waren, wird diesmal eine kleine Privatsammlung eines Mendener Bürgers ausgestellt. Da gibt es das Preußische Symbol der Pickelhaube zu sehen, Uniformen aus der Zeit von 1850, verschiedene Waffen wie Säbel, ein Steinschloßgewehr aus dem Jahr 1772, eine Perkussionspistole von 1850 und verschiedene Kleinteile aus längst vergangener Zeit. Für die Besucher der Ausstellung gibt es die Möglichkeit einmal selbst in eine Uniformjacke zu schlüpfen und sich eine Pickelhaube auf den Kopf zu stülpen und ein Foto zu schießen, ganz friedlich. Wer an diesem Tag innerhalb der ehemaligen Stadtmauern von Menden auf zwei Darsteller in historischen Uniformen trifft, sollte sich nicht wundern, es ist Fototime an bekannten Orten in der Stadt. Wer also Lust auf diese Fotosafari hat, sollte nicht lange überlegen und sich mit Fotoapparat bewaffnet, dem Stadtrundgang anschließen, alles ganz friedlich. Wie immer ist der Eintritt zur Ausstellung frei und für die gastronomische Bewirtung bestens gesorgt.

Kleiner Tipp am Rande. Wenige Meter von der Ausstellung am Teufelsturm findet das Pastoratsfest der Sankt Vincenz Gemeinde statt. Ein Besuch lohnt immer.
0
2 Kommentare
6.175
Jo Schwalke aus Balve | 07.09.2013 | 10:33  
Oliver Borgwardt aus Gladbeck | 08.09.2013 | 13:36  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.