Na dann, guten Appetit!

Anzeige

Ich liebe es, essen zu gehen. Oder mich zuhause zu treffen und dort lecker gemeinsam mit Freunden oder Familie zu essen. Oder von Freunden, die so gut kochen, wie meine liebe Kollegin, zum Essen eingeladen zu werden.

Sie merken schon, Essen ist für mich etwas sehr Tolles. Es geht aber nicht nur alleine um das Essen an sich, sondern vielmehr um die gemeinsame, gemütliche Zeit zusammen. Sich hinzusetzen, ein Glas Wein zu trinken, dabei einen leckeren Flammkuchen zu essen, herrlich!

Neulich freute ich mich auf einen schönen gemütlichen Abend im Biergarten. Voller Freude studierte ich die Karte und überlegte zwischen verschiedenen Speisen hin und her. Meine Freunde waren vor mir an der Reihe. Sie bestellte ein Eis am Stil. Nicht als Nachspeise, nein, als einzige Speise. Und er dachte daraufhin, dass er zu dick sei und bestellte deswegen gar nichts zu essen.

Als die Bedienung mich daraufhin anschaute, war ich total enttäuscht. Pizza teilen, adé. Naschen vom anderen, wohl nicht heute. Voller Enttäuschung bestellte ich dann kleinlaut auch nur etwas zu trinken. Das konnten die anderen nicht verstehen, schließlich solle doch jeder essen, was er will. Für mich gehört es zum Essen jedoch dazu, dass man GEMEINSAM isst. Über das Probierte spricht, etwas vom anderen Teller stibitzt.

Nächste Mal setze ich mich einfach zu den Leuten an den Nebentisch. Denen scheint es nämlich geschmeckt zu haben.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.