Joker 4 und Joker 5 im Gleichschritt

Anzeige

Pool-Billard: Zwei Siege für die Bezirksliga-Teams

Landesliga Niederrhein - 16. Spieltag: BC Wanheimerort - PBC Joker Kamp-Lintfort III 6:2

In einem vorgezogenen Spiel verlor das Joker-Team beim Tabellenzweiten und konnte keinen weiteren Punkt zur Absicherung von Aufstiegsplatz 3 holen. Nach der Hinrunde hatte es zunächst gar nicht so schlecht ausgesehen; stand es doch 2:2-Unentschieden und Alles war für das Gäste-Team noch möglich. Björn Brugmann im 14.1endlos mit 75:45 und Ralf Verlinden mit 6:3 im 10-Ball gewannen dabei ihre Spiele für die Kamp-Lintforter. In der Rückrunde wollte es dann aber nicht mehr so richtig laufen. So gingen leider alle Spiele für Joker 3 verloren. Sowohl das 9-Ball mit 6:7 als auch das 10-Ball mit 5:6 wurden dabei knapp im letzten entscheidenden Spiel verloren. Mit etwas mehr Fortune wäre also auch ein Punkt möglich gewesen. So liegt man in der Tabelle weiterhin mit vier Punkten Vorsprung auf Platz 3 bei jetzt allerdings ein Spiel mehr als die Konkurrenz aus Langenfeld und muss abwarten ob diese näher heranrückt.

Bezirksliga Niederrhein - 15. Spieltag: PBC Joker Kamp-Lintfort IV – PBC Kamp-Lintfort 88 II 5:3

Joker 4 bleibt mit diesem Sieg weiter dran an Aufstiegsplatz 3 und liegt punktgleich mit Oberhausen auf Rang 4 bei noch einem Spiel mehr in der Hinterhand, womit der Aufstieg weiterhin möglich ist. Die Grundlage für den Sieg wurde dabei von der Mannschaft in der Hinrunde mit einer 3:1-Führung gelegt. Andreas Welbers gewann sein 14.1 mit 60:35 genauso deutlich wie Daniel Böttcher sein 10-Ball mit 5:2. Etwas mehr zu kämpfen hatte Peter Sentheim im 8-Ball, drehte aber das Spiel noch nach Rückstand und siegte mit 4:3. In der Rückrunde machten dann Daniel Böttcher mit einem 60:7 im 14.1 in nur 8 Aufnahmen und Peter Sentheim erneut mit einem hart umkämpften Sieg (mit 6:5 im 9-Ball) den Gesamterfolg von 5:3 perfekt.

Bezirksliga Niederrhein - 15. Spieltag: Eintracht Emmerich II - PBC Joker Kamp-Lintfort V 3:5

Tabellenführer Joker V machte schon in der Hinrunde Alles klar und führte zur Pause deutlich mit 4:0. Tina Bühnen mit 60:44 im 14.1endlos, Meike Gerlach mit 4:1 im 8-Ball, Ayhan Güven mit 6:3 im 9-Ball und Timm Manke-Reimers mit einem klaren 5:0 im 10-Ball sorgten für die klarer Führung. Somit fehlte nur noch ein Sieg in der Rückrunde zum Gesamterfolg den Christian Erfling mit einem deutlichen 60:19 im 14.1 in 11 Aufnahmen holte. Mit der Entscheidung war die Luft bei den Teamkollegen dann ein wenig raus, so dass die anderen drei Partien der Rückrunde verloren gingen. Wichtig war aber der Gesamterfolg der Mannschaft die damit die Tabellenführung mit einem Punkt Vorsprung vor der Konkurrenz aus Duisburg verteidigte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.