Promi-Sportler eröffnen "Fußballkäfig"

Anzeige
3
Der eine bringt die Augen der etwas älteren Sportfans zum Leuchten, der andere ist der amtierende Kapitän der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft: Rainer Bonhof und Christian Ehrhoff brachte jetzt der Dienst an der guten Sache zusammen, und zwar nach Neukirchen-Vluyn, wo die beiden Ausnahme-Sportler einen Fußballplatz an der Sonneck-Schule eröffneten. Rainer Bonhof, Fußballweltmeister von 1974 und viermaliger Deutscher Meister mit Borussia Mönchengladbach, ist seit 2009 Vize-Präsident bei der „Elf vom Niederrhein“. Christian Ehrhoff aus Moers begann seine Karriere bei den Krefelder Pinguinen und steht seit 2011 bei den Buffalo Sabres in der National Hockey League unter Vertrag. Der rund 21.000 Euro teure Platz wurde komplett aus Spenden finanziert. Einen wesentlichen Teil steuerte die Herman-van-Veen-Stiftung bei, zu deren Botschaftern Rainer Bonhof und Christian Ehrhoff gehören. Zweck der Stiftung ist es, Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung so zu begleiten, dass sie ihre Talente und Begabungen entfalten können. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf körperlich, geistig oder psychisch-sozial behinderten Kindern. Speziell die emotionale und soziale Entwicklung wird an der Sonneck-Schule gefördert. Weitere Spender sind die „Aktion Kinderlachen“, die mit Geschäftsführer Marc Peine vertreten war, und die Firma Murtfeldt aus Dortmund. In dem „Fußballkäfig“, also dem umzäunten Fußballplatz, können sich nun nicht nur die Kinder der Sonneck-Schule, sondern auch Kinder aus der Nachbarschaft nach Herzenslust austoben.
3
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.