TTC Moers in Rimini mit dabei

Anzeige

Es gibt schöne und besondere Tanzturniere. Die Weltmeisterschaften in Rimini gehörten definitiv zu beiden Sektionen. Das Turnier war das größte, welches der Tanzweltverband (die WDSF) jemals in seiner Geschichte ausgetragen hat. "Ein traumhaft schöner Saal und 405 gemeldete Paare, das macht schon Eindruck", so Horst und Kerstin Stepuhn, die vom TTC Schwarz-Gold Moers mit an den Start gingen.

Beide sind erst in diesem Jahr in die höchste Deutsche Klasse aufgestiegen, und waren in Rimini eines von 27 deutschen Paaren. Schönes Wetter vor der Türe bedeuteten 36 Grad Celsius in der Halle. Da wurde der Sport schnell zu einer besonderen sportlichen Herausforderung.
Um 4.30 Uhr ging es mit dem Stylen los, die Vorrunde dauerte alleine vier Stunden und der letzte QuickStep ertönte im Achtelfinale für die jung gebliebenen 55 Jahre alten Sportler erst kurz vor 22 Uhr. Da hatten sie rund 250 Paare hinter sich gelassen und waren bei den Deutschen Paaren unter den besten acht. Die nächste WM ist für die Beiden fest im Plan, aber zunächst geht es zu den offenen deutschen Meisterschaften.
Wer Horst und Kerstin tanzen sehen möchte: Sie sind einer der Höhepunkte während des Tages der offenen Türe am 10. September von 12 bis 16 Uhr im Clubheim an der Dorfstraße 70 in Moers.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.