Krischerstraße nimmt Form an

Anzeige
Die aktuelle Verkehrsführung zum Erreichen der Einzelhändler und Dienstleister auf der Krischerstraße. Der Weg ins Zentrum von Monheim verläuft derzeit über die Mittelstraße. (Foto: Stadt Monheim)

Der Weg ins Zentrum von Monheim führt derzeit über die Mittelstraße

Die Bauarbeiten auf der Krischerstraße werden zum Frühlingsbeginn mit deutlich erhöhter Geschwindigkeit vorangetrieben. Um das Tempo hier zusammen mit den jetzt spürbar steigenden Temperaturen und besserem Wetter noch einmal zu erhöhen, wurden die Flächen der Bauabschnitte erweitert und die Zahl der Arbeiter nach oben gefahren. Dafür musste auch die Verkehrsführung gegenüber den Ursprungsplänen zuletzt mehrmals neu angepasst werden.

„Wir müssen jetzt einfach schauen, dass wir Meter machen“, betonten Baubereichsleiter Andreas Apsel und sein städtischer Tiefbau-Kollege Michael Thiemann bei der jüngsten Baustellenbegehung zusammen mit Bürgermeister Daniel Zimmermann. Fest im Blick haben dabei alle die Stadtfesttage vom 12. bis 14. Juni, an denen auf der neuen Straße gefeiert werden soll.

Bis dahin gilt es nun noch ein wenig Durchhaltevermögen zu beweisen - vor allem auch für die Einzelhändler und ihre Kunden. Die Geschäfte sind trotz Baustelle weiterhin alle erreichbar - die meisten auch direkt mit dem Auto. Ein Übersichtsplan, der die aktuelle Streckenführung und Parkplatzsituation für Autofahrer deutlich macht, ist derzeit auf der Startseite der städtischen Homepage unter www.monheim.de hinterlegt.

Das Einfahrtstor zur Krischerstraße bildet aktuell die Mittelstraße. Sie ist nach links, in Richtung Rathausplatz, bis zum Kreisverkehr eine Einbahnstraße. Nach wie vor kann von der Mittelstraße aus auch nach rechts in die Krischerstraße ein- und ausgefahren werden - bis zur Baustelle im Nordbereich, mit Expert Hoffmann und weiteren Geschäften. Dort wird inzwischen schon gepflastert, die neue Krischerstraße nimmt sichtbar Form an. Hinweisschilder kennzeichnen die nun bis nach Ostern geltenden Fahrwege und Parkplätze.

Weiterhin findet alle zwei Wochen eine Baustellenbegehung mit dem Bürgermeister und den Experten der Stadtverwaltung aus den Bereichen Straßenbau und Stadtmarketing sowie Vertretern der am Umbau beteiligten Firmen statt. Wer sich über den Fortgang der Bauarbeiten informieren möchte, ist jeden zweiten Mittwoch um 13.30 Uhr dazu eingeladen. Die nächste Baustellenbegehung ist am 1. April. Treffpunkt ist immer das Areal der abgerissenen Krischerstraßen-Pavillons, in Höhe Hausnummer 10.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.