Jahreshauptversammlung der Gromoka: Prinz wird Pressesprecher

Anzeige
Der Gromoka-Vorstand (v.l.): Ralf Volgmann, Lars van der Bijl, Jörg Schneider, Biggi Donath, Heinz Blank, Lutz Burow, Moritz Peters, Thorsten Schmeil und Marius Volgmann.
Neue Gesichter im Vorstand der Großen Monheimer Karnevalsgesellschaft (Gromoka): Lars van der Bijl, Biggi Donath und Marius Volgmann wurden auf der Jahreshauptversammlung im Pfannenhof am Donnerstagabend neu ins Team gewählt.

Im Amt bestätigt haben die Anwesenden Lutz Burow als stellvertretenden Vorsitzenden, Roland Kösters als Geschäftsführer, Moritz Peters als Sitzungspräsident und Heinz Blank als seinen Stellvertreter.

Neu dabei ist Marius Volgmann (21) als stellvertretender Schatzmeister. Er löst Frank Thevessen ab, der aus beruflichen und privaten Gründen nicht mehr zur Wahl stand.

In der vergangenen Session hat sie das Amt schon kommissarisch inne gehabt, jetzt ist Biggi Donath (42) auch offiziell als Jugendvertreterin gewählt. Als ihre Stellvertreterin wird „Kinderprinzen-Mama“ Melanie Spekowius (44) aktiv. Sie wird das Amt kommissarisch übernehmen und auf der Versammlung 2016 zur Wahl stehen.

Lars van der Bijl (40), amtierender Prinz, ist nun auch im Gromoka-Vorstand vertreten. Als Pressesprecher wird er sich verstärkt um die Öffentlichkeitsarbeit der Karnevalsgesellschaft kümmern. Die wird getreu dem neuen Sessionsmotto „Dr Monnemer fiert Karneval – @pp jetzt och multimedial“ komplett neu aufgestellt. Die Internetseite wird relauncht, der Facebook-Auftritt ist schon erneuert und eine App in Arbeit.

Die Abstimmung für die Prämierung der schönsten Wagen und Fußgruppen soll künftig nicht mehr allein über die Stimmzettel laufen, sondern auch über das Internet. „Wir bieten damit eine deutlich größere Plattform für alle“, sagt Heinz Blank.

Zu Beginn der Versammlung hatte der Vorsitzende Ralf Volgmann einen kurzen Rückblick auf die Session gegeben. Sein besonderer Dank galt dem Prinzenpaar Lars I. und Sissi; „Sie haben mit ihrer Freude und Herzlichkeit alle Bühnen erstrahlen lassen.“

Der Erfolg der Sitzungen – vor allem der Damensitzung – zeige, dass die eingeschlagene Vereinspolitik die richtige sei. „Die gute Qualität der Sitzungsprogramme wird durch den Zuspruch der Gäste honoriert.“ Die soll auch künftig beibehalten bleiben und für die Prunk- und Herrensitzung noch gesteigert werden. „Die finanziellen Mittel stehen uns dafür zur Verfügung“, so Volgmann. Noch vor wenigen Jahren war die Karnevalsgesellschaft in einer sehr schwierigen wirtschaftlichen Lage. Jetzt verfügt sie über ein Vermögen von mehr als 61.000 Euro.

Volgmanns Dank galt auch dem Kinderprinzenpaar Tobias I. und Isabell. Die Kindersitzung und der Kinderzug waren ein voller Erfolg und der Rosenmontagszug zog bei bestem Wetter an geschätzten 50.000 Zuschauern vorbei. Den ersten Platz bei der Wagenprämierung hatten die Chrisboomschmücker geholt, bei den Fußgruppen die Mädche vom Rhing.

Ein Luxusproblem sei nach wie vor die Damensitzung. Der Zuspruch ist so hoch, das künftig eine Obergrenze von 2000 Besucherinnen gilt – aus Platzgründen. Für 2016 war die Sitzung bereits im Februar ausverkauft.

Über großen Zulauf freuen sich auch die Rheinstürmer. Die Tanzgruppe bekommt für die nächste Session ein neues Outfit. Neue Kostüme gibt es 2016 auch für die Tanzgarde Gänselieschen und Spielmänner. Die werden künftig von Nicole Sommer und Alexandra Herriger trainiert. Die bisherige Trainerin Luise Albrecht wird gemeinsam mit Inge Mohr den Kinderzug organisieren.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
125
Helmut Kuhnhenn aus Monheim am Rhein | 10.07.2015 | 15:04  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.