Heißener Werbegemeinschaft lädt zum Adventsmarkt

Anzeige
(Foto: Nicole Trucksess)
 
(Foto: Nicole Trucksess)

Ein wenig verändert hat sich das Gesicht des Heißener Marktplatzes in den letzten Monaten. Sturmtief Ela hat die Anzahl der vorhandenen Bäume dezimiert. Aber deshalb wird es nicht weniger stimmungsvoll, wenn am kommenden Sonntag, 30. November, der Adventsmarkt der Heißener Werbegemeinschaft zum Bummeln einlädt. Dafür sorgen der große Weihnachtsbaum, der wieder aufgestellt wird, Beleuchtung in den anderen Bäumen sowie erstmals helle Sterne, die über der Hingbergstraße ihr Licht verbreiten.

Von 11 bis 18 Uhr öffnen die Stände auf dem Marktplatz. Nachdem auf dem Markt im letzten Jahr 22 Stände aufgebaut waren, sind es diesmal sieben mehr. Der Aufruf, der unter anderem in der Mülheimer Woche stand, war damit sehr erfolgreich. Denn um dem Adventsmarkt seinen speziellen Flair zu geben, legt die Werbegemeinschaft großen Wert darauf, dass hier außer den Mitgliedern der Werbegemeinschaft keine kommerziellen Händler ihre Waren anbieten, sondern vorwiegend Privatleute, Vereine und soziale Institutionen.

Erstmalig dabei ist zum Beispiel der Sozialdienst katholischer Frauen aus Essen oder ein Stand mit Kinderanimation und Spielen. Bereits vom letzten Jahr kennen die Besucher den Katzenschutzverein, der nicht nur wieder sein Glücksrad mitbringt, sondern auch eine Tombola und Trödel rund um die Katze. Auch der Ruhrgebietsladen präsentiert Geschenkideen aus dem „Pott“.

Wer noch schöne Dekoration oder Gestecke zur Adventszeit sucht, wird hier sicher fündig. Das Angebot der Stände ist umfangreich: Häkel- und Strickware, Schmuck, Patchwork-Artikel, Geschenkartikel, Lichtobjekte aus Treibholz, Bücher oder selbstgemachte Marmelade und Liköre. Die Werbegemeinschaft selber betreibt einen Stand mit Getränken, Glühwein, Kinderpunsch und Kakao, die Fleischerei Nieß und die Bäckerei Hemmerle sorgen für deftige und süße Leckereien, geräucherter Fisch, Mandeln, Reibekuchen, Waffeln und Crepes vervollständigen das kulinarische Angebot.

Während die Erwachsenen an den Ständen stöbern, kann sich der Nachwuchs beim Kinderkarussel vergnügen. Besonders hoch aber schlagen die Kinderherzen, wenn der Nikolaus erwartet wird. Um 15.30 Uhr wird er mit einem Engel als Begleitung auf dem Marktplatz erwartet, um rund 150 Stutenkerle an die wartenden Kinder zu verteilen. Und wer genügend Zeit mitbringt, der darf sich gerne mit Nikolaus und Engel fotografieren lassen und das Foto als Erinnerung mit nach Hause nehmen.

„In Heißen wird es richtig weihnachtlich am Sonntag“, freut sich Matthias Haase, Vorsitzender der Werbegemeinschaft Heißen. Denn zeitgleich laden sowohl die evangelische Gemeinde Heißen in der Gnadenkirche als auch die katholische Gemeinde St. Joseph, beide nah am Marktplatz gelegen, zu ihren Adventsbasaren ein.

Um 15 Uhr hat der Vorstand der Werbegemeinschaft eine besonders dankbare Aufgabe: Er darf zwei Schecks in Höhe von je 500 Euro überreichen: Über die Spende, die aus dem Erlös des Kindertrödelmarktes stammt, den die Werbegemeinschaft Heißen im Sommer veranstaltete, freuen sich Vertreter des Kindergartens am Fünterweg sowie der Grundschule an der Filchnerstraße.
Die Grundschule hat eine etwas ungewöhnliche Verwendung für die Spende: Sie ermöglicht dem bisherigen Schulsozialarbeiter Heinz Reußink, auch nach dem Auslaufen seiner Stelle noch einige Male einmal in der Woche in der Schule tätig zu sein. Die Bundesregierung hatte über drei Jahre viele Stellen für Schulsozialarbeiter finanziert, diese Anschubfinanzierung läuft nun aus. Viele Kommunen haben aber keine Möglichkeit, die Stellen weiter zu finanzieren.

Und so muss sich auch Heinz Reußink nach eineinhalb Jahren aus der Filchnerschule verabschieden. Den größten Teil seiner Arbeit nahm das Schlichten von Streitigkeiten zwischen Schülern ein. Aber auch Einzelförderung von benachteiligten Schülern und ihre Begleitung während des Unterrichts gehörten zu seiner Aufgabe. Für die Eltern war der 63-Jährige in erziehungsberatender Funktion tätig oder half ihnen beim Ausfüllen von Anträgen für Leistungen aus dem Bildungspaket.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.