Hochschulen mit der Option des Ausslandssemesters in den USA

Anzeige
In Nordrheinwestfalen gibt es aktuell ca. 70 Hochschulen. An vielen gibt es die Möglichkeit eines Auslandsemesters. Besonders beliebt ist ein Semester in den USA. Bei fast allen Hochschulen findet man direkt auf der Startseite einen Verweis auf Internationales sowie dafür nötige Voraussetzungen und notwendige Maßnahmen.

Auf der Internetseite der Universität Münster verbirgt sich dies hinter dem Namen International Office. Internationalportal ist die Bezeichnung auf der Website der Universität Bochum. Auch auf der Seite der Universität Düsseldorf findet sich direkt ein Verweis und die nötigen Informationen, um sich mit einem Auslandssemester auseinanderzusetzen. Jede Fakultät bietet fachbezogenes Material sowie spezielle Informationsveranstaltungen dafür an.

Was bringt ein Auslandssemester

Wer mit dem Gedanken spielt ein Auslandssemester einzuplanen hat oft vielerlei Gründe. Nicht unwichtig ist sicherlich die Vertiefung von Fremdsprachenkenntnissen. Hier bieten sich die USA mit Englisch als Landessprache natürlich besonders an.

Auch die überdurchschnittlich hohe Zahl von Eliteuniversitäten und international bekannten Hochschulen machen die USA attraktiv für ein Auslandssemester. Die Möglichkeit andere Lern- und Unterrichtsmethoden kennenzulernen und nebenbei die Möglichkeit Einblick in fremde Kulturen und Lebensgewohnheiten zu erhalten sind klare Vorteile eines Auslandaufenthaltes während des Studiums.

Nicht zu unterschätzen ist auch die Möglichkeit internationale Kontakte herzustellen. Ein Auslandsaufenthalt macht sich auf jeden Fall gut im Lebenslauf.

Welche Voraussetzungen für einen Studienaufenthalt in den USA?

Wann man ein Semester im Ausland plant ist verschieden. Vielleicht direkt nach dem Abitur oder während des laufenden Studiums. Allerdings ist es gerade in den USA nicht unüblich, dass Hochschulen einige abgeschlossene Semester voraussetzen.

Wichtig ist genügend Zeit für die Organisation einzuplanen. Denn von der Idee eines Auslandssemesters bis zu deren Umsetzung kann schon mal ein Jahr vergehen. Wer sich für die USA entscheidet, sollte über gute Englischkenntnisse verfügen, meist wird von den Hochschulen ein Sprachtest vorab erwartet, beispielsweise der sogenannte TOFEL (Test of English as a Foreign Language).

Um überhaupt in die USA einreisen zu dürfen ist ein Visum Voraussetzung, in diesem Fall ein Studentenvisum. Spezielle Programme erleichtern den Zugang zu den begehrten Studienplätzen in den USA, so etwa Open Semester oder Study Abroad Programme.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.