Auto brannte aus - Unfallfahrer geriet in den Gegenverkehr

Anzeige
Der Unfallwagen brannte am Freitagabend aus. Foto: Feuerwehr Mülheim

Am Freitag, 7. April, um 20 Uhr erhielt die Leitstelle der Feuerwehr eine Meldung über einen Autobrand auf dem Frohnhauser Weg in Heißen.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte stellte sich heraus, dass ein Sportwagen von der Fahrbahn in Richtung Kruppstraße abgekommen und in den Gegenverkehr geraten war. Dabei streifte er einen Baum und riss sich vermutlich den Tank auf, so dass bei Eintreffen der ersten Kräfte vor Ort das Auto in Flammen stand.

Der Fahrer konnte glücklicherweise seinen Wagen selbstständig nach dem Unfall verlassen, wurde aber nach Behandlung durch den Rettungsdienst der Feuerwehr in ein Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehr löschte den Brand und streute die ausgelaufenen Betriebsstoffe großflächig ab. Dabei unterstützte die Freiwillige Feuerwehr Heißen. Eine Drehleiter der Feuerwehr wurde durch die Polizei für die Unfallaufnahme angefordert. Durch die entstandene Beschädigung der Fahrbahn nach dem Brand und die ausgelaufenen Betriebsstoffe wurden beide Richtungsfahrbahnen nach Essen gesperrt. Der Verkehr musste einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt werden. Auf Grund der Arbeiten kam es zwischenzeitlich zu einer Vollsperrung des Frohnhauser Wegs.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.