Schloss-Retter gesucht - Mit Tassen, Briefmarken und Münzen das Schloss retten

Anzeige
Beim Morgenkaffee schon Schloß Broich vor der Nase. (Foto: Foto: Markus Krieger)

Schäden in Millionenhöhe bedrohen das Mauerwerk des Schloß Broich. Gründliche Schadensanalysen ergaben einen Finanzierungsbedarf von insgesamt 4,4 Millionen Euro; unterteilt in mehrere Bauabschnitte und einige Jahre. Um die dringend notwendigen Arbeiten finanzieren zu können, ist die für das Schloss verantwortliche MST GmbH auf Spenden angewiesen. Damit Spenderinnen und Spender auch etwas „in der Hand haben“, das sie an ihre Unterstützung des Mülheimer Wahrzeichens erinnert, wurden exklusive Schloss-Retter-Souvenirs entwickelt.


Beim Morgenkaffee schon Schloß Broich vor der Nase: Bedruckt mit den markanten Treppengiebeln des Baudenkmals, schmeckt ein belebendes Heißgetränk aus einer schicken Schloss-Retter-Tasse nochmal besser – und das für nur 10 Euro. Wer gerne einen Teil der Mülheimer Historie in Form von Ruhr-Sandstein sein Eigen nennen möchte, kann einen der Original-Bohrkerne aus der jahrhundertealten Mauer, ebenfalls zum Preis von 10 Euro, erwerben.

Das Antlitz von Prinzessin Luise, die mit ihrem Aufenthalt auf Schloß Broich einst die Herzen der Mülheimer gewonnen hat, ziert die erste Auflage (limitiert auf 2500 Stück) des silbrig glänzenden Schloss-Retter-Talers, der zum Preis von nur 2 Euro zu erwerben ist.

Außerdem ist exklusiv in der Touristinfo die zweite Edition der beliebten Schloss-Retter-Briefmarken erhältlich. Die Sets sind in limitierter Auflage (500 Stück) zum Preis von je 7,90 Euro zu erwerben.

Alle Artikel sind in der Touristinfo im MedienHaus, Synagogenplatz 3, erhältlich und tragen zur Sanierung von Schloß Broich bei. Weitere Informationen zur Schloss-Sanierung, zum Spendenstand und zu Aktionen rund um Schloß Broich gibt es auf www.schloss-retter.de.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.